Chan (Zen) Buddhismus

Buddhismus für Anfänger

 

Wer sich als Anfänger mit Buddhismus beschäftigt, der hat es schwer.

 

Zuerst einmal etwas sehr Wichtiges vorneweg: Buddhismus ist keine Religion, es ist eine Philosophie und Weltanschauung. Buddha mahnte seine Anhänger ausdrücklich, ihn nicht anzubeten, sondern nach persönlicher „ERLEUCHTUNG“ zu streben. Deshalb kann man einer Religion folgen (etwa als Christ, Moslem oder Jude), trotzdem aber auch Buddhist sein.

 

Viele unterschiedliche Lehren haben sich aus der ursprünglichen Philosophie Buddhas entwickelt, der Einfluss von verschiedenen Kulturen hat regional sogar völlig unterschiedliche Arten des Buddhismus entstehen lassen. So wird der Buddhismus in China anders gelebt wie in Thailand oder Tibet, andere „Heilige“ stehen dabei im Fokus, fast überall werden andere Rituale verwendet. Nicht einmal über den genauen Geburtstag Buddhas ist man sich einig. Zum Teil sind die Unterschiede zwischen den Lehren auch immanent (vergleichbar etwa mit den katholischen und evangelischen Ansichten im Christentum).

 

Ich für meinen Teil folge der reinen Lehre Buddhas, sowie den Ausprägungen, die seine Weltanschauung durch Bodhidharma und Hui Neng im Shaolin Tempel China erhalten hat, dem Chan (Zen)-Buddhismus. Chan (oder Zen) stammt ursprünglich aus China (respektive Japan), siehe „Eine kleine Geschichte des Chan (Zen)-Buddhismus“.

 

  • Der Herbst ist da, die Sommerkleidung hat fertig, die Bäume verfärben sich, die Blätter fallen, die Tage werden merklich kürzer. Diese Jahreszeit bietet sich an um nachzudenken, um Ordnung zu schaffen vor dem Jahresende. In etwas mehr als zwei Monaten heißen wir 2022 willkommen, jetzt......

  • Wasser, Feuer, Luft, Erde, das sind die Elemente, aus denen wir gemacht sind. Wir bestehen zu ca. 75 % aus Wasser, Kinder mehr, Erwachsene weniger. Es reinigt uns, erneuert uns, spendet die Feuchtigkeit, die wir benötigen, um nicht auszutrocknen, um im Fluß des Lebens zu......

  • Haben Sie gestern den ersten Teil vom Text „Wie man loslässt“ gelesen? Wenn nicht empfehle ich jedenfalls, dies zuerst zu tun, hier geht’s zum ersten Teil. Gut, Sie haben nun verstanden, dass das Loslassen ein Entschluss ist, und vielleicht haben Sie die passende Entscheidung auch......

  • Allenthalben ist zu lesen, dass wir loslassen sollen. Das ist vom Prinzip her eine sehr schöne Idee, doch wie das funktionieren soll, das steht meist nicht dabei. Die Anhänger Buddhas haben wenigstens eine Grundlage in Meditation und Kontemplation, können aber häufig die Gelassenheit und Ruhe......

  • Wie können wir die grossen Dinge des Lebens angehen? Was sind denn die „grossen“ Dinge in Ihrem Leben? „Welcher Job passt zu mir, liebt sie mich, sollen wir die grössere Wohnung nehmen“, solche Fragen bewegen uns den lieben langen Tag. Wissen wir welche Arbeit wir......

  • Buddha-Blog-Podcast Folge 35 Buddhismus im Alltag – Achtsamkeit im täglichen Leben Direct Link to MP3 or on my Buzzsprout Podcast Homepage (meine Podcast Webseite) Bitte laden Sie sich auch meine App „Buddha-Blog“ aus den Stores von Apple und Android. Dieser Podcast wird zum Großteil von seinen......

  • Wen oder was akzeptieren Sie, und vor allen Dingen, wie stehen Sie zu Ihrer eigenen Person? Akzeptieren Sie sich selbst so wie Sie sind? Oder spielen Sie sich sogar selbst etwas vor? Sich selbst etwas vorzuspielen bedeutet, sich abzulehnen. Wenn Sie darüber einmal nachdenken, auf......

  • Wer meinen Sie wird ihr Nachfolger werden? Wer wird eines schönen Tages an ihrem Platz sitzen, wer wird in ihrer Wohnung wohnen, wer könnte das sein? Jeder kann ersetzt werden, jeder ist nur für kurze Zeit „hier“, selbst das sog. „Hier“ wird vergehen, auch dieser......

  • Nein, nicht Kartoffelchips, ich meine Halbleiter. Vor ein paar Tagen sprach ich mit einem Kunden, der in einem größeren Autohaus arbeitet. Er sagte, dass er keine KFz zum Verkauf mehr bekommt, da es nicht genug Chips gibt. Mehrere Werke seien geschlossen worden, wenigstens bis Ende......

  • Jeder kennt das Bild eines Hamsters, wie er im Rad läuft, und läuft, und läuft. So gehen die Sorgen durch unseren Kopf, wie vom Hamster angetrieben schießen die Gedanken durch unseren Gedankenpalast. Wie können wir das Hamsterrad verlassen? Ganz einfach, indem wir den Entschluss dazu......

Wordpress Social Share Plugin powered by Ultimatelysocial