Chan (Zen) Buddhismus

Buddhismus für Anfänger

 

Wer sich als Anfänger mit Buddhismus beschäftigt, der hat es schwer.

 

Zuerst einmal etwas sehr Wichtiges vorneweg: Buddhismus ist keine Religion, es ist eine Philosophie und Weltanschauung. Buddha mahnte seine Anhänger ausdrücklich, ihn nicht anzubeten, sondern nach persönlicher „ERLEUCHTUNG“ zu streben. Deshalb kann man einer Religion folgen (etwa als Christ, Moslem oder Jude), trotzdem aber auch Buddhist sein.

 

Viele unterschiedliche Lehren haben sich aus der ursprünglichen Philosophie Buddhas entwickelt, der Einfluss von verschiedenen Kulturen hat regional sogar völlig unterschiedliche Arten des Buddhismus entstehen lassen. So wird der Buddhismus in China anders gelebt wie in Thailand oder Tibet, andere „Heilige“ stehen dabei im Fokus, fast überall werden andere Rituale verwendet. Nicht einmal über den genauen Geburtstag Buddhas ist man sich einig. Zum Teil sind die Unterschiede zwischen den Lehren auch immanent (vergleichbar etwa mit den katholischen und evangelischen Ansichten im Christentum).

 

Ich für meinen Teil folge der reinen Lehre Buddhas, sowie den Ausprägungen, die seine Weltanschauung durch Bodhidharma und Hui Neng im Shaolin Tempel China erhalten hat, dem Chan (Zen)-Buddhismus. Chan (oder Zen) stammt ursprünglich aus China (respektive Japan), siehe „Eine kleine Geschichte des Chan (Zen)-Buddhismus“.

 

  • Heute vor 2 Jahren startete ich mit meinem Blog, alles was ich dazu sagen kann, das hab ich vor genau einem Jahr schon gesagt. Feiern Sie mit mir! Der Weg ist mein Ziel!   Wer reinen Herzens ist, der hat ständig ein Frühlingsfest, immer den......

  • Was sind die Experten nicht wieder alarmiert, besorgt und entrüstet? Die Superlativen finden ihre Höhepunkte, die Betroffenheitsbeauftragten verdienen sehr gut an der moralischen Überhöhung, das Aufeinanderhetzen der Meinungen ist zu einem Geschäftsmodel geworden. Für normalen Menschen werden die Gründe für wirkliche, echte Entrüstung immer weiter ins......

  • Die Welt wird für diejenigen Menschen kompliziert, die nicht an den Aufgaben wachsen. Ständig werden wir mit Reizen überflutet, die Bildschirme plärren auf uns ein, es wird jeden Tag tausendfach versucht, unseren Bewusstseinszustand zu manipulieren, zu kapern, uns zu beeinflussen. Zum Teil in ganz unverschämter......

  • „Wir“? Wer ist bloß dieser überall erwähnte „Wir“? Solidarität ist nicht die tumbe Folgsamkeit, keinesfalls darf das „Wir“ eine Waffe sein, um die Menschen in den Griff zu bekommen. Denn natürlich reden „wir“ nicht in „Wirklichkeit“, sondern ein Dritter spricht oder schreibt darüber, nutzt das......

  • Buddhismus im Alltag – Achtsamkeit im täglichen Leben Direct Link to MP3 or on my Buzzsprout Podcast Homepage (meine Podcast Webseite) Bitte laden Sie sich auch meine App „Buddha-Blog“ aus den Stores von Stores von Apple und Android. Dieser Podcast wird zum Großteil von seinen Hörern......

  • Ich hatte ein sehr interessantes Gespräch mit einem lieben Freund. Wir teilen uns nun schon lange den Lebensweg, mal sehen wir uns häufiger, mal nicht so oft. Im Gespräch legte er mir seine Sorgen dar, die Dinge würden gerade nicht so gut für ihn laufen. Er......

  • Wir Menschen maßen uns alle möglichen Dinge an, wir denken, dass wir das Sahnehäubchen auf der Torte der Evolution wären. Allerdings ist die Anmaßung meist dem Nichtwissen geschuldet, unsere Spezies ist brutal, voller Gier, wird schwerlich etwas lernen. Über das anmaßende Wesen muß man hinwegsehen,......

  • Ein Blick in meinen Kühlschrank hat mich sehr nachdenklich gemacht. Meine Freundin hat drei Monate mit mir zusammengelebt, sie stammt aus einem sog. Drittstaat, erhält deswegen nur ein dreimonatiges Visum, muss dann jedesmal wieder ausreisen. Wir waren für ein Vierteljahr wie ein normales Paar, haben......

  • Hochmut ist eine Haltung, die denen unterstellt werden kann, die glauben, dass sie die Wahrheit kennen würden, diese Menschen sind weiter von ihr entfernt, als die Erde vom Mond. Gerade wer meint, dass er/sie die zehn Kräfte und die vier Furchtlosigkeiten in sich vereint, der......

  • Wer kennt es nicht, der Himmel hängt voller Geigen, das Essen schmeckt, die Blumen duften, der Regen fühlt sich weich und erfrischend an. Dann kommt der Tag, an dem alles „grau“ erscheint, plötzlich „riechen“ die Socken des Partners doch, die Liebe ist verblüht. Wie konnte......