Chan (Zen) Buddhismus

Buddhismus für Anfänger

 

Wer sich als Anfänger mit Buddhismus beschäftigt, der hat es schwer.

 

Zuerst einmal etwas sehr Wichtiges vorneweg: Buddhismus ist keine Religion, es ist eine Philosophie und Weltanschauung. Buddha mahnte seine Anhänger ausdrücklich, ihn nicht anzubeten, sondern nach persönlicher „ERLEUCHTUNG“ zu streben. Deshalb kann man einer Religion folgen (etwa als Christ, Moslem oder Jude), trotzdem aber auch Buddhist sein.

 

Viele unterschiedliche Lehren haben sich aus der ursprünglichen Philosophie Buddhas entwickelt, der Einfluss von verschiedenen Kulturen hat regional sogar völlig unterschiedliche Arten des Buddhismus entstehen lassen. So wird der Buddhismus in China anders gelebt wie in Thailand oder Tibet, andere „Heilige“ stehen dabei im Fokus, fast überall werden andere Rituale verwendet. Nicht einmal über den genauen Geburtstag Buddhas ist man sich einig. Zum Teil sind die Unterschiede zwischen den Lehren auch immanent (vergleichbar etwa mit den katholischen und evangelischen Ansichten im Christentum).

 

Ich für meinen Teil folge der reinen Lehre Buddhas, sowie den Ausprägungen, die seine Weltanschauung durch Bodhidharma und Hui Neng im Shaolin Tempel China erhalten hat, dem Chan (Zen)-Buddhismus. Chan (oder Zen) stammt ursprünglich aus China (respektive Japan), siehe „Eine kleine Geschichte des Chan (Zen)-Buddhismus“.

 

  • Wenn dies oder jenes eintrifft, dann mache ich ……… Erschaffen Sie in Ihrem Inneren die richtigen Bilder, zeigen Sie (sich selbst), wohin die Reise gehen soll. Wenn ich das erste Ziel erreicht habe, dann gehe ich das zweite Ziel an. So motivieren Sie sich für......

  • Wenn Sie träumen, schlafen Sie dann? Wenn Sie nicht schlafen, sind Sie dann auch wirklich wach? Die Charaktere und Figuren aus unseren Träumen können nur im Traum agieren, ausserhalb der Träume können sie nicht gelangen. Jedoch wachen wir aus unseren Träumen irgendwann einmal auf, was......

  • Ja, wo wollen Sie denn hin? Haben Sie eine Richtung für sich selbst gefunden? Ohne Orientierung, ohne Perspektive, ohne Plan, so schleppen sich die meisten Menschen durch das Leben. Mit etwas Klarheit lichten sich dann schnell die Nebel vor den Augen, aber am Anfang steht......

  • Manchmal stehen wir auf unserem Weg „an“, haben eine „tote“ Strasse erreicht, eine Sackgasse gewählt. Aber auch Sackgassen wählen wir nicht ohne Grund, Zufälle gibt es keine, der Weg ist das Ziel, aber was könnte die Sackgasse für uns bedeuten? Und vielleicht ist die Strasse......

  • Jeden Augenblick passiert etwas, ständig kommt Neues um die Ecke. So ein Zufall, dass du auch hier bist. So ein Zufall, ich habe gerade an dich gedacht. So ein Zufall, genau das wollte ich auch sagen. So ein Zufall, Zufälle gibt es nicht. Nach Buddha......

  • Die Schwester hatte sich angesagt, seit ihrem letzten Besuch sind viele Jahre vergangen. Die Familie freute sich sehr, man fing an das Haus komplett zu putzen, Mutter und Tochter wollten alles so richtig schön machen. Als das lange vermisste Mitglied wieder in den Armen der......

  • – Eine Gesellschaftskritik –  Üblicherweise sehe ich kein normales Fernsehen mehr, gestern habe ich aber eine Ausnahme gemacht und „Promis unter Palmen“ angeschaut. In der ersten Staffel waren einige Teilnehmer, denen ich schon mehrfach im echten Leben begegnet bin, so habe ich die ersten Folgen......

  • Eine sehr schlechte Angewohnheit ist es, sich mit anderen Menschen zu vergleichen. Wir sind dazu erzogen worden, jeder Wettbewerb ist auch ein Vergleich, die Schule war ein Vergleich, der Beruf ist es, das gesamte menschliche Gemeinwesen ist auf Vergleiche ausgerichtet. Er hat mehr als ich,......

  • Welches war der beste Rat, den Sie jemals erhalten haben? Überlegen Sie einmal, was waren die Ratschläge, die wirklich Einfluß auf Ihr Leben hatten? Wer hat Sie Ihnen gegeben, Ihre Eltern, Freunde, Lehrer, oder wer hat Sie beraten? Welches waren die 3 wichtigsten Hilfestellungen, können......

  • Von allen Seiten hört man gerade, man solle doch ein Zeichen setzen. Meist sind diese Zeichen nichts anderes wie Lippenbekenntnisse, einfach nur Schall und Rauch. Wie oft habe ich schon gehört, dass das Tierwohl ja so wichtig sei? Trotzdem hat sich an der Tierhaltung NICHTS......

Wordpress Social Share Plugin powered by Ultimatelysocial