Montag, März 4, 2024
spot_img
StartChan (Zen) BuddhismusLASS DAS HERZGESPANN DEINE SORGEN AUFNEHMEN!

LASS DAS HERZGESPANN DEINE SORGEN AUFNEHMEN!

DU SORGST DICH?

Buddha lehrt uns, dass das Leben voller Leiden ist. Ängste und Sorgen sind ein integraler Bestandteil unseres menschlichen Daseins. Doch inmitten dieser Herausforderungen bietet uns der Buddhismus Weisheit und Werkzeuge, um mit ihnen umzugehen. Eine dieser kostbaren Gaben der Natur, die uns auf unserem spirituellen Weg unterstützen kann, ist das Herzgespann, welches additiv zur Lehre unseren Weg begleiten kann, wenigstens solange, bis wir keine Hilfsmittel mehr benötigen.

Ich selbst verwende sehr gerne da Herzgespann als Gewürzkraut in der Küche.

HERZGESPANN, DU WUNDERBARES KRAUT! Der Name allein verspricht Heilung für das, was uns innerlich bedrückt. In der buddhistischen Lehre erkennen wir, dass unsere Ängste und Sorgen aus unseren Geisteszuständen entstehen. Wir klammern uns an Vergängliches, heften uns an Wünsche und hegen Ängste vor Verlust und Unsicherheit. Das Herzgespann, mit seiner sanften und beruhigenden Natur, kann uns dabei helfen, diesen inneren Stürmen zu begegnen.

BETRACHTE DAS HERZGESPANN, wie es in der Natur in voller Pracht erblüht. Es symbolisiert die Liebe und Mitgefühl, die wir für uns selbst und andere entwickeln sollten. Die beruhigenden Eigenschaften des Heilkrautes können uns helfen, einen ruhigen Geist zu entwickeln und innere Gelassenheit zu finden. Indem wir das Herzgespann als Hilfsmittel verwenden, öffnen wir unsere Herzen für die Weisheit des Buddhismus und lassen uns von seinen Lehren leiten.

WIE EIN BUDDHISTISCHER MÖNCH, der in der Stille meditiert, kannst Du Dich mit dem Herzgespann symbolisch verbinden. Wenn Ängste und Sorgen aufkommen, bereite eine Tasse Herzgespanntee zu. Nimm die warme Tasse in deine Hände und spüre die Energie des Krauts. Lass Dich von seinem Duft umhüllen und visualisiere, wie es Deine Ängste sanft beruhigt und Deine Sorgen davonträgt. Mit jedem Schluck spürst Du, wie die Ruhe und Klarheit des Buddhismus in Dir aufsteigen.

ÄHNLICH EINER BUDDHISTISCHEN PRAXIS, die uns lehrt, die Vergänglichkeit zu akzeptieren, können wir das Herzgespann nutzen, um unsere Ängste vor dem Unbekannten zu mindern. Indem wir uns eben bewusst mit dem Kraut verbinden, erinnert es uns daran, dass nichts in dieser Welt von Dauer ist. Die Sorgen, die uns quälen, sind wie Wolken am Himmel – sie kommen und gehen. Das Mittel lehrt uns, dass wir uns nicht an sie klammern sollten, sondern ihnen mit Gelassenheit begegnen können.

SEI WIE DER BUDDHA, der die Wurzeln des Leidens erkannte und den Weg zur Befreiung fand. Verwende das Herzgespann als Dein Werkzeug, um Deine Ängste auch zu verstehen und damit zu transformieren. Indem Du Dich mit der Essenz dieses Heilkrauts verbindest, erkennst Du, dass Ängste und Sorgen ganz sicher nur vorübergehende Zustände sind, keinesfalls dauerhaften Charakter haben. 

Im BUDDHISMUS erfahren wir, dass das wahre Glück in einem Geisteszustand der Zufriedenheit und des inneren Friedens liegt. Das Herzgespann, mit seiner Fähigkeit, Ängste zu mildern und den Geist zu beruhigen, öffnet den Weg zu diesem inneren Frieden. Es unterstützt uns dabei, unsere Ängste und Sorgen anzunehmen, ohne uns von ihnen überwältigen zu lassen.

DENKE DARAN, DASS AUCH DER BUDDHA mit den Unsicherheiten des Lebens konfrontiert war. Doch er erkannte, dass das Leiden nicht im Äußeren, sondern in unseren eigenen Geisteszuständen liegt. Ängste und Sorgen sind Produkt unseres Geistes, der an Vorstellungen von Sicherheit und Kontrolle festhält. Das Herzgespann kann uns helfen, diese Vorstellungen für immer loszulassen und die Wahrheit der Vergänglichkeit zu akzeptieren.

NIMM DIR ZEIT FÜR DICH und finde einen ruhigen Ort, an dem Du Dich mit dem Herzgespann verbinden kannst. Atme tief ein und spüre, wie sich Deine Ängste und Sorgen mit jedem Atemzug lösen. Fühle, wie das Herzgespann Deine innere Welt umarmt und Dir den Weg zu einem friedvollen Geist weist. Lass das Kraut seine Magie entfalten und deine Ängste in Liebe und Mitgefühl verwandeln.

Indem du das Herzgespann als Heilkraut bei Ängsten und Sorgen verwendest, kannst Du Dich noch intensiver auf den Pfad des Buddhismus begeben. Erkenne, dass Ängste und Sorgen natürliche Phänomene des menschlichen Lebens sind und dass Du die Fähigkeit hast, dich von ihnen zu befreien. Gerade der Buddhismus lehrt uns, dass die wahre Befreiung in einem Geist der Nicht-Anhaftung und der Weisheit liegt.

DAS HERZGESPANN, du wunderbares Heilkraut, bist ein Begleiter auf diesem Weg. Du lehrst uns, dass wir nicht unseren Ängsten und Sorgen ausgeliefert sind, sondern dass wir die Wahl haben, sie zu überwinden. Indem wir uns mit deiner Energie verbinden, können wir unsere Ängste loslassen und in den gegenwärtigen Moment eintauchen, wo wirklicher Frieden zu finden ist.

Ähnlich wie der Buddha, der den Zyklus von Geburt und Tod durchbrochen hat, kannst Du kleines Menschlein Dich von den Fesseln deiner Ängste befreien. Das Herzgespann steht als Symbol für den Weg der Befreiung, der in der Philosophie des großen Lehrers gelehrt wird. Indem Du Dich mit dieser Pflanze verbindest, öffnest Du die Tore zu einem Leben, das frei von unnötigen Ängsten und Sorgen ist.

Du bist ein Pilger auf dem spirituellen Weg, der von Ängsten und Sorgen geplagt wird. Doch das Herzgespann ist Dein Reisebegleiter, der Dir hilft, Hindernisse zu überwinden. Nimm es an und integriere es in Deine Praxis. Sei geduldig mit Dir selbst, während Du den Weg des Buddhismus beschreitest und Dich von deinen unnötigen Emotionen befreist.

Die Lehren des Buddhismus und die Kraft des Herzgespanns sind wie ein Leuchtturm in der Dunkelheit, der dich auf deinem Weg zur Erleuchtung führt. Du bist kein Opfer Deiner Ängste und Sorgen, sondern ein Schöpfer Deines eigenen Schicksals. Nutze das Herzgespann, um deine Gedanken zu beruhigen und deinen Geist zu klären. Finde Frieden in Dir selbst und teile diese Weisheit mit anderen.

Du hast die Fähigkeit, Deine Ängste und Sorgen zu überwinden und ein Leben voller Freude und Gelassenheit zu führen. Das Herzgespann ist Dein Verbündeter auf diesem Weg, der Dich daran erinnert, dass die wahre Freiheit im gegenwärtigen Moment liegt.

Befreie dich von den Ketten deiner Ängste und Sorgen. Vertraue auf die Lehren des Buddhismus und die heilende Kraft des Herzgespanns. Du bist auf dem richtigen Weg, und ich stehe an Deiner Seite, während du die Tiefen deines eigenen Geistes erkundest und zu einem Leben voller Frieden und Freude erwachst.

Du weißt ja: Der Weg ist das Ziel!

Es gibt keinen Weg zur Heilung, Heilung ist der Weg

Buddha – Ehrenname des Siddharta Gautama – 560 bis 480 vor dem Jahr Null  

Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts

Arthur Schopenhauer – Deutscher Philosoph – 1788 bis 1860

Die größte Heilung kommt von innen. Dein Körper hat die Fähigkeit, sich selbst zu heilen, wenn du ihm die richtigen Werkzeuge gibst

Unbekannt

Heilung bedeutet nicht, dass das Schmerzhafte aus unserem Leben verschwindet, sondern dass wir einen Weg finden, damit umzugehen und daran zu wachsen

Khalil Gibran – Libanesischer Künstler und Dichter – 1883 bis 1931

Heilung ist ein Prozess, kein Ereignis. Es erfordert Zeit, Geduld und Selbstfürsorge

Louise Hay – US-amerikanische Sachbuchautorin der Neugeist-Bewegung – 1926 bis 2017

Die Wunden, die am schwersten zu heilen sind, sind diejenigen, die wir uns selbst zugefügt haben. Aber auch sie können heilen, wenn wir uns selbst mit Mitgefühl und Vergebung behandeln

Janet Fitch – 

Diese Zitate sollen dir Inspiration und Ermutigung auf deinem Weg zur Heilung geben

Meine Publikationen: 1.) AppBuddha-Blog“ in den Stores von Apple und Android, 2.) Die WebseiteShaolin-Rainer„, auch als App erhältlich, Apple und Android. 3.) App „SleepwithSounds“ bei Apple und Android. 4.) Buddha Blog Podcast (wöchentlich) 5.) Buddhismus im Alltag Podcast (täglich) 6.) Facebook (@BuddhaBlogApp) 7.) Telegram Kanal: https://t.me/buddhablog

Hat Dir der Beitrag gefallen? Danke, dass Du Buddha-Blog liest. Ist Dir aufgefallen, dass hier keine externe Werbung läuft, dass Du nicht mit Konsumbotschaften überhäuft wirst? Möchten Du dem Autor dieses Blogs für seine Arbeit mit einer Spende danken? Der Betrieb dieser App (und der zugrunde liegenden Webseite https://shaolin-rainer.de) erfordert bis zu € 3000 im Monat. Unterstütze mich, beteiligen Dich an den umfangreichen Kosten dieser Publikation. Deine Unterstützung kann helfen, die wichtige Arbeit, die wir für den Buddhismus leisten (ich und mein Team), auch weiterzuführen. Via PayPal (hier klicken) oder per Überweisung: Kontoinhaber: Rainer Deyhle, Postbank, IBAN: DE57700100800545011805, BIC: PBNKDEFF 1000 Dank!

VERWANDTE ARTIKEL

Am beliebtesten

Meditation