Donnerstag, Mai 26, 2022
StartAus dem CoffeeshopWas ist ihr Weg?

Was ist ihr Weg?

Welchen Weg wollen Sie gehen, wohin wollen Sie kommen, was sind ihre Ziele?

Wollen Sie aus den Leiden ausbrechen, den Weg des Buddhas folgen?

Ohne Wünsche und Wollen zu leben, das macht das Leben leichter.

Der Weg ist das Ziel!

 

Nichts existiert jemals ganz allein; alles steht in Beziehung zu allem anderen

Buddha – Ehrenname des Siddharta Gautama – 560 bis 480 vor dem Jahr Null

Fortschritt in eine Richtung kommt nicht ohne Aufhebung der Möglichkeit zum Fortschritt in eine andere Richtung zustande

Paul Feyerabend – Österreichischer Philosoph und Wissenschaftstheoretiker 1924 bis 1994

Es gibt zwar eine Richtung, aber kein Ziel

Carl R. Rogers – US-amerikanischer Psychologe und Jugend-Psychotherapeut – 1902 bis 1987

Wie kann ich weitermachen, wenn ich nicht weiß, in welche Richtung ich gehe?

John Lennon – Britischer Musiker – 1940 bis 1980

Das Pendel schlägt nicht zurück und ändert die Richtung, weil seine Richtung für falsch befunden worden ist, sondern die Uhr geht, weil das Pendel sich hin und zurück bewegt

Tania Blixen – Dänische Schriftstellerin – 1885 bis 1962

Wiederholung und Erinnerung sind die gleiche Bewegung, nur in entgegengesetzter Richtung; denn dasjenige, woran man sich erinnert, ist gewesen, wird rückwärts wiederholt, während die eigentliche Wiederholung eine Erinnerung in vorwärtiger Richtung ist

Søren Kierkegaard – Dänischer Philosoph, Essayist, Theologe und religiöser Schriftsteller – 1813 bis 1855

 

Meine Publikationen:

1.) AppBuddha-Blog“ in den Stores von Apple und Android 

2.) AppBuddha-Blog-English„, siehe ebenfalls bei Apple und Android.

3.) Die WebseiteShaolin-Rainer„, auch als App erhältlich, Apple und Android.

4.) App „SleepwithSounds“ bei Apple und Android.

5.) Buddha Blog Podcast (wöchentlich)

6.) Buddhismus im Alltag Podcast (täglich)

7.) Facebook (@BuddhaBlogApp)

8.) Telegram Kanal: https://t.me/buddhablog

 

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Danke, dass Sie Buddha-Blog lesen. Ist Ihnen aufgefallen, dass hier keine externe Werbung läuft, dass Sie nicht mit Konsumbotschaften überhäuft werden?

Möchten Sie dem Autor dieses Blogs für seine Arbeit mit einer Spende danken? Der Betrieb dieser Apps (und der zugrunde liegenden Webseite https://shaolin-rainer.de) erfordert bis zu € 3000 im Monat.

Unterstützen Sie mich, beteiligen Sie sich an den umfangreichen Kosten dieser Publikation. Ihre Unterstützung kann helfen, die wichtige Arbeit, die wir für den Buddhismus leisten (ich und mein Team), auch weiterzuführen.

Via PayPal (hier klicken)

oder per Überweisung:

Kontoinhaber: Rainer Deyhle, Postbank, IBAN: DE57700100800545011805, BIC: PBNKDEFF

1000 Dank!

Vorheriger ArtikelLeserzuschrift
Nächster ArtikelNachwirkungen
VERWANDTE ARTIKEL

Am beliebtesten