Freitag, Mai 27, 2022

Lügen

Wir haben uns an die vielen kleinen Lügen im Alltag gewöhnt, wir regen uns nur noch über die wirklich fetten Schwindeleien im näheren Umfeld auf.

Aber warum lügen wir Menschen?

Wir wissen doch, dass unser Leben endlich ist, dass es somit völlig egal ist, wie wir ‚dastehen‘, da wir schon bald ‚daliegen‘, eine Überhöhung unserer eigenen Person nichts bringen kann, und auch nicht wird.

Der Weg ist das Ziel!

 

Sich der Lüge zu enthalten, ist im Wesentlichen gesund

Buddha – Ehrenname des Siddharta Gautama – 560 bis 480 vor dem Jahr Null

Es gibt drei Arten von Lügen: Lügen, verdammte Lügen und Statistiken

Benjamin Disraeli – Britischer Premierminister und Romanschriftsteller – 1804 bis 1881

In einer Welt der Lüge wird die Lüge nicht einmal durch ihren Gegensatz aus der Welt geschafft, sondern nur durch eine Welt der Wahrheit

Franz Kafka – Österreichisch-tschechischer Schriftsteller – 1883 bis 1924

Verallgemeinerungen sind Lügen

Gerhart Hauptmann – Schriftsteller des deutschen Naturalismus – 1862 bis 1946

Nur Narren verachten die Lüge

William Saroyan – US-amerikanischer Schriftsteller – 1908 bis 1981

Wiederholung verwandelt eine Lüge nicht in eine Wahrheit

Franklin Delano Roosevelt – Präsident der Vereinigten Staaten – 1882 bis 1945

 

Meine Publikationen:

1.) AppBuddha-Blog“ in den Stores von Apple und Android 

2.) AppBuddha-Blog-English„, siehe ebenfalls bei Apple und Android.

3.) Die WebseiteShaolin-Rainer„, auch als App erhältlich, Apple und Android.

4.) App „SleepwithSounds“ bei Apple und Android.

5.) Buddha Blog Podcast (wöchentlich)

6.) Buddhismus im Alltag Podcast (täglich)

7.) Facebook (@BuddhaBlogApp)

8.) Telegram Kanal: https://t.me/buddhablog

 

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Danke, dass Sie Buddha-Blog lesen. Ist Ihnen aufgefallen, dass hier keine externe Werbung läuft, dass Sie nicht mit Konsumbotschaften überhäuft werden?

Möchten Sie dem Autor dieses Blogs für seine Arbeit mit einer Spende danken? Der Betrieb dieser Apps (und der zugrunde liegenden Webseite https://shaolin-rainer.de) erfordert bis zu € 3000 im Monat.

Unterstützen Sie mich, beteiligen Sie sich an den umfangreichen Kosten dieser Publikation. Ihre Unterstützung kann helfen, die wichtige Arbeit, die wir für den Buddhismus leisten (ich und mein Team), auch weiterzuführen.

Via PayPal (hier klicken)

oder per Überweisung:

Kontoinhaber: Rainer Deyhle, Postbank, IBAN: DE57700100800545011805, BIC: PBNKDEFF

1000 Dank!

Vorheriger ArtikelDie Suchenden
Nächster ArtikelStabilität im Leben
VERWANDTE ARTIKEL

Am beliebtesten