Glückseligkeit

Glückseligkeit

Was ist „Glückseligkeit„?

Heutzutage wird häufig das Wort „happy“ verwendet, wer das neue Telefon gekauft hat, der ist happy, wer tolle Urlaubsfotos postet, der ist noch happier.

Aber wann sind wir wirklich glücklich?

Hat es mit einem neuen Auto zu tun? Oder mit einer größeren Wohnung? Mit der neuen Freundin, oder dem neuen Freund?

NEIN

Unser persönliches Glücksgefühl ist abhängig von 4 Faktoren. Nämlich davon, wie es unserem Körper geht (Gesundheit), wie wir unsere Emotionen kontrollieren (Gefühle), wie unser Gedankenpalast funktioniert (das Denken), und wie unser Energieniveau (Kraft) ist.

Sie können das schönste Auto vor der Türe stehen haben, wenn Sie krank sind ist es nur ein großer Haufen Blech.

Wenn Ihre Gefühle verrückt spielen, dann hilft auch die größte Wohnung nicht weiter, dann sind Sie depressiv, launisch und unleidlich, niemand will mit Ihnen in der großen Wohnung wohnen.

Wenn das Denken nicht mehr funktioniert, weil das Ego die Herrschaft übernommen hat, dann hat der Weg in eine mentale Erkrankung begonnen.

Und wenn die Lebenskraft nicht klug genutzt wird, dann ist sie vor dem natürlichen Haltbarkeitsdatum abgelaufen.

Alle Punkte können selbstverständlich überlappen, andere Komponenten können eine Rolle spielen, aber letztlich sind diese 4 Faktoren im Fokus des menschlichen Lebens.

Wer der Lehre Buddhas folgt der weiß, dass alles so kommt, wie es kommen muss. Also ist es etwa auch vorbestimmt, wenn Sie sich jetzt den 4 Faktoren zuwenden, die über Ihre Glückseligkeit in dieser Inkarnation bestimmen (unabhängig von der spirituellen Komponente).

Was tun Sie für Ihre Gesundheit? Essen Sie bewußt, treiben Sie Sport, meiden Sie Alkohol und Drogen? Sind Sie bereit, in Ihren Körper Zeit und Mühen zu investieren?

Ihre Gefühle, versuchen Sie, diese unter Kontrolle zu bekommen? Oder lassen Sie sich von Ihren Emotionen treiben wie ein Blatt im Wind?

Und Ihr Denken, gehen Sie den einzelnen Gedanken nach, forschen Sie, woher diese Eingebungen gerade kommen, was der Ursprung ist; was hat Sie genau jetzt diese Vorstellung aufgreifen lassen? Sind Sie bereit, Ihren Gedankenpalast zu entrümpeln?

Und Ihre Kraft, gehen Sie sorgsam damit um? Ist Ihnen klar, dass die Lebenskraft endlich ist, dass Sie nicht ewig so weitermachen können wie heute? Können Sie beobachten, wie Ihr Kraftniveau sich ändert?

Glückseligkeit hat NICHTS mit äußeren Umständen zu tun, Sie selbst sind in der Lage, sich ab sofort glücklich zu fühlen, oder traurig, sich Sorgen zu machen, oder eben nicht, das Glas als halbvoll oder halbleer zu sehen.

Glücklich ist man, weil man „sich“ aufgeräumt hat.

Der Weg ist das Ziel!

 

Wer hundertfaches Liebes hat, hat hundertfaches Leid. Wer ein Liebes hat, hat ein Leid. Wer kein Liebes hat, hat kein Leid

Buddha – Ehrenname des Siddharta Gautama – 560 bis 480 vor dem Jahr Null

Denn wir suchten ja das menschliche Gute und die menschliche Glückseligkeit. Als menschliche Tugend bezeichnen wir nun nicht die des Körpers, sondern die der Seele. Und die Glückseligkeit nennen wir die Tätigkeit der Seele

Aristoteles – Klassischer griechischer Philosoph – 384 bis 321

Jeder angenehme Augenblick hat Wert für mich, Glückseligkeit besteht nur in Augenblicken, ich wurde glücklich, da ich das lernte

Caroline Schelling – Deutsche Schriftstellerin und Übersetzerin – 1763 bis 1809

Ein Großteil des guten Lebens besteht darin, dem Blödsinn, den Torheiten und den Modeströmungen aus dem Weg zu gehen, statt nach ultimativer Glückseligkeit zu streben

Rolf Dobelli – Schweizer Schriftsteller und Unternehmer – geboren 1966

Die Bande, welche die Traurigkeit zwischen zwei Seelen knüpft, sind stärker als die Bande der Glückseligkeit. Und die Liebe, die mit Tränen besiegelt wird, bleibt ewig rein und schön

Khalil Gibran – Libanesischer Künstler und Dichter – 1883 bis 1931

Ich sage dir, tief in dir ist eine Quelle der Glückseligkeit, eine Quelle der Freude. Tief in deinem Zentrum ist Wahrheit, Licht, Liebe, da ist keine Schuld, da ist keine Angst. Psychologen haben nie tief genug geschaut

Sri Sri Ravi Shankar – Indischer Brahmane, Gründer der International Art of Living Foundation – geboren 1956

No Comments

Post A Comment

Wordpress Social Share Plugin powered by Ultimatelysocial