Die Schönheit der Einfachheit

Die Schönheit der Einfachheit

Das ständige Streben nach mehr, nach weiter, nach höher, nach schöner, nach härter. Aber was bringen uns all die Dinge, der Besitz, hat es einen Mehrwert, ist es wirklich „mehr“ wert?

Weniger ist vielleicht mehr, denn je mehr wir besitzen, desto größer werden unsere Sorgen.

Die einfachen Dinge des Lebens sind ebenfalls ganz wundervoll, aber haben wir auch wirklich einen Blick für ihre Schönheit?

Sehen Sie sich in dem Raum um, in dem Sie sich gerade befinden, was fällt Ihnen auf, welches Objekt (oder welches Lebewesen) finden Sie schön? Was sticht Ihnen ins Auge?

Gehen Sie „in sich“, worin können Sie jetzt, in diesem Augenblick, einfache Schönheit erblicken?

Einfache Schönheit findet sich überall, rund um uns ist die Natur, brutal gut aussehend, und sehr gefährlich.

Sehen Sie jetzt in den Spiegel, schauen Sie Ihr Spiegelbild genau an. Völlig egal wie Sie aussehen, Sie sind auch schön, jeder Mensch ist auf seine Art schön, denn alle Lebewesen sind ebenfalls ein Teil der Natur.

Das Objekt, das Sie im Raum gerade als „einfach schön“ erkannten, dieses prägt sich genau jetzt in Ihrem Gedächtnis ein, einer Hypnose ähnlich erscheint dieses Bild von nun an immer und immer wieder vor Ihrem inneren Auge, immer dann, wenn Sie an der Schönheit der Welt zweifeln, wird „Ihr Objekt“ wie „magisch“ ERSCHEINEN.

Buddhisten haben verbindliche Leitlinien, die auf Achtsamkeit und Erkenntnis basieren.

Innerhalb dieser Prinzipien erklärt sich die Realität hinter den gefüllten Realitäten. Wahre Schönheit kommt von innen, wer hat diesen Spruch noch nicht gehört? Innere Schönheit kann man aber nicht „sehen“, sehr wohl aber „fühlen“.

Was also fühlen Sie bei dem besagten Objekt „vor Ihrem inneren Auge„? Können Sie Schönheit und Einfachheit erspüren?

Und wenn ja, können Sie das schöne Gefühl in die nächsten 5 Minuten „mitnehmen“?

Das Gegenteil von „einfach“ ist „kompliziert“, wirkliche Schönheit wird selten „schwierig“, kann nur echt sein, wenn sie einfach kommt.

Was haben Sie beim Lesen dieses Textes gelernt? Haben Sie jetzt mehr Realität im Blick?

Buddhisten sind Realisten, keine Träumer. Das Leben ist schön für die Menschen, die die Schönheit erkennen wollen, realistisch die Dinge und die Lebewesen einschätzen.

Buddhismus beinhaltet eine einfache Lebewesen, die auch Schönheit realistisch einschätzen lehrt.

Haben Sie morgen etwas vor? Wie wäre es mit einem Spaziergang in der Natur? Bei dieser Übung suchen Sie sich drei Dinge (oder Menschen, die Ihnen begegnen), die schön sind. Speichern Sie sich dieses Bild im Gedächtnis ab.

Von nun an suchen Sie sich täglich ein schönes neues Bild aus, das Sie abspeichern. Das machen Sie solange, sis in Ihrem Gedächtnispalast viele schöne Bilder abgelegt sind.

Der Weg ist das Ziel!

 

Für eine Frau ist Schönheit unbedingt wichtiger als Intelligenz, denn für Männer ist Sehen leichter als Denken

Lil Dagover – Deutsche Filmschauspielerin – 1887 bis 1980

Charme ist der unsichtbare Teil der Schönheit, ohne den niemand wirklich schön sein kann

Sophia Loren – Italienische Filmschauspielerin – geboren 1934

Die Moral ist immer die Zuflucht der Leute, welche die Schönheit nicht begreifen

Oscar Wilde – Irischer Schriftsteller – 1854 bis 1900

Die Wahrheit ist vorhanden für den Weisen, die Schönheit nur für ein fühlendes Herz

Friedrich Schiller – Deutscher Philosoph – 1759 bis 1805

Schön ist eigentlich alles, was man mit Liebe betrachtet. Je mehr jemand die Welt liebt, desto schöner wird er sie finden

Christian Morgenstern – Deutscher Dichter – 1871 bis 1914

Hüte dich vor dem Imposanten! Aus der Länge des Stiels kann man nicht auf die Schönheit der Blüte schließen.

Peter Altenberg – Österreichischer Schriftsteller – 1859 bis 1919

No Comments

Post A Comment

Wordpress Social Share Plugin powered by Ultimatelysocial