Donnerstag, Juni 20, 2024
spot_img
StartChan (Zen) BuddhismusSich "selbst" heilen Teil 4

Sich „selbst“ heilen Teil 4

Haben Sie schon den ersten Teil von „Selbstheilung“ gelesen, click

und hier zu Teil 2 click     und dann hier zu Teil 3 click

Sie wollen sich also selbst heilen? Immerhin lesen Sie auf einem buddhistischen Blog, noch ist nicht „Hopfen und Malz“ für Sie verloren.

Wenn eine Umfrage die Menschen im Land fragt, was für sie die wichtigste Eigenschaft an anderen Menschen ist, dann kommt die Antwort „Ehrlichkeit“ an erster Stelle. Aber um uns herum wird gelogen bis dass „die Schwarte kracht“, weshalb sollten wir dann zu uns selbst „ehrlich“ sein?

Ich für meinen Teil meine auch immer wieder, dass ich nicht „zu dick“ bin. Vor dem Spiegel nehme ich automatisch eine „günstige“ Position ein, ertappe mich immer wieder dabei wie ich den Bauch einziehe, so fangen die kleinen Schwindeleien beim eigenen Selbst an, zur Lüge ist es dann nicht mehr allzu weit. Wer wirklich etwas erreichen will, der muss „ehrlich“ sein, sonst hat die Angelegenheit nicht die kleinste Chance auf Erfolg.

Alle wollen immer bewußter leben, achtsam im Umgang mit sich und den anderen sein. Das fängt mit einfacher Ehrlichkeit an, nicht so wie wir es gerne hätten ist es, nein, es ist so, wie es ist, egal mit welcher rosaroten Brille wir es sehen wollen.

Wenn Sie hier noch weiter lesen, dann ist es wirklich an der Zeit für eine Eigentherapie, dann ist es für Sie jetzt dran, verändern Sie sich, zeigen Sie mit Ihrem weiteren Auftreten, dass Sie die Wahrheit gesehen haben, tragen Sie das Kleid der Veränderung mit Freude, Stolz und Gleichgültigkeit. Dann wird sich auch alles zum Besseren wenden, denn nach Buddha gibt es kein „besser“ oder „schlechter“, nur das JETZT und das Hier.

Vieles wird hochkommen in der Selbstheilung, viele verdrängte Dingen bahnen sich den Weg hoch, Buddhisten sind Realisten, keine Träumer, denn das Leben ist maximal der Traum von einem Traum. Wenn Ihnen etwas schmerzlich vorkommt, dann ist selbst das nur eine Einbildung, trotzdem macht ein energetisches Auftreten einfach anziehend, mein Körper fühlt sich von positiven „Vibes“ angezogen. Wir sind eben echte Menschen und keine „Reality-Stars“, wir können HIER und JETZT nicht ausgewählt werden, oder vielleicht doch?

Bei jeder ENTSCHEIDUNG sollten wir neu entscheiden, nicht auf vorgefasste Urteile (Vorurteile) setzen, nie ist alles wie es scheint, nicht den Kopf hängen lassen. Zeigen Sie Kampfgeist, aber macht Euch nicht mehr zu Deppen, sondern werdet Gesunde unter den vielen Krankheiten. Was für ein schönes Ziel, und der Weg ist das Ziel!

Almosen und Medikamente

Buddha – Ehrenname des Siddharta Gautama – 560 bis 480 vor dem Jahr Null

Ein Mann, der mir seinen Reichtum vor Augen führt, ist wie ein Armer, der mir seine Armut zeigt; beide erwarten Almosen. Der Reiche das Almosen des Neids, der Arme das Almosen des Schuldgefühls

Unbekannt

Erst unterlasse den Raub, dann spende Almosen

Johannes Chrysostomos – Griechischer Kirchenlehrer, berühmter Prediger und seit 397 Patriarch von Konstantinopel – um 350 bis 407

Das Übersinnliche allein vollbringt die Heilung

Max Bircher-Benner – Schweizer Arzt und Ernährungsreformer – 1867 bis 1939

Die Kenntnis der Krankheit mußte der Heilung vorangehen

Friedrich von Schiller –  (Johann Christoph Friedrich Schiller, ab 1802 von Schiller) – Deutscher Arzt, Dichter, Philosoph und Historiker – 1759 bis 1805

Und er zeigte mir einen Strom lebendigen Wassers, klar wie Kristall, der ausgeht von dem Thron Gottes und des Lammes; mitten auf dem Platz und auf beiden Seiten des Stromes Bäume des Lebens, die tragen zwölfmal Früchte, jeden Monat bringen sie ihre Frucht, und die Blätter der Bäume dienen zur Heilung der Völker

Bibel

Meine Publikationen:

1.) App „Buddha-Blog“ in den Stores von Apple und Android 

2.) App „Buddha-Blog-English„, siehe ebenfalls bei Apple und Android.

3.) Die Webseite „Shaolin-Rainer„, auch als App erhältlich, Apple und Android.

4.) App „SleepwithSounds“ bei Apple und Android.

5.) Buddha Blog Podcast (wöchentlich)

6.) Buddhismus im Alltag Podcast (täglich)

7.) Facebook (@BuddhaBlogApp)

8.) Telegram Kanal: https://t.me/buddhablog

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Danke, dass Sie Buddha-Blog lesen. Ist Ihnen aufgefallen, dass hier keine externe Werbung läuft, dass Sie nicht mit Konsumbotschaften überhäuft werden?

Möchten Sie dem Autor dieses Blogs für seine Arbeit mit einer Spende danken? Der Betrieb dieser App (und der zugrunde liegenden Webseite https://shaolin-rainer.de) erfordert bis zu € 3000 im Monat.

Unterstützen Sie mich, beteiligen Sie sich an den umfangreichen Kosten dieser Publikation. Ihre Unterstützung kann helfen, die wichtige Arbeit, die wir für den Buddhismus leisten (ich und mein Team), auch weiterzuführen.

Via PayPal (hier klicken)

oder per Überweisung:

Kontoinhaber: Rainer Deyhle, Postbank, IBAN: DE57700100800545011805, BIC: PBNKDEFF

1000 Dank!

VERWANDTE ARTIKEL

Am beliebtesten

Meditation