Freitag, Mai 20, 2022

Erwartungen

Wir sind voller Erwartungen, gerade junge Menschen laufen mit grossen, erwartungsvollen Augen durch die Welt.

Über die Jahre kommen dann die Erwartungen dazu, die wir an uns selbst stellen, selbstgemachte, eigene, kleine Anforderungen an unser Ich, denen wir selten gerecht werden können.

Wenn die Dinge dann nicht so laufen, wie wir es wollen, dann sind wir enttäuscht, hadern mit uns, dann erst erleben wir Enttäuschungen, wir ärgern uns.

Erwartungen und Erwartungshaltung ist eine Last, wir merken erst wie sehr wir dadurch belastet werden, wenn die Erwartungen dann enttäuscht werden.

Das Leben sollte nach Buddha vollkommen ’erwartungslos’ geführt werden.

Der Weg ist das Ziel!

 

Die Wurzel des Leidens ist Anhänglichkeit

Buddha – Ehrenname des Siddharta Gautama – 560 bis 480 vor dem Jahr Null

Es gibt keinen Schrecken im Knall, nur in der Erwartung dessen

Alfred Hitchcock – Britischer Filmregisseur und -produzent – 1899 bis 1980

Ich bin nicht auf dieser Welt, um deine Erwartungen zu erfüllen, und du bist nicht auf dieser Welt, um meine zu erfüllen

Bruce Lee – Sino-amerikanischer Schauspieler, Kampfkünstler und Kampfkunst-Ausbilder – 1940 bis 1973

Der Himmel weiß, dass wir uns niemals unserer Tränen schämen müssen, denn sie sind der Regen auf den blind machenden Staub der Erde, der über unserem harten Herzen liegt

Charles Dickens – Englischer Schriftsteller – 1812 bis 1870

Das Leben ist weitgehend eine Frage der Erwartung

Homer – Mutmaßlicher Autor der Ilias und Odyssee – ca. 850 vor dem Jahr Null

Er übertraf die Erwartungen, die er niemals auf sich gesetzt hatte

Joseph Roth – Österreichischer Schriftsteller und Journalist – 1894 bis 1939

 

Meine Publikationen:

1.) AppBuddha-Blog“ in den Stores von Apple und Android 

2.) AppBuddha-Blog-English„, siehe ebenfalls bei Apple und Android.

3.) Die WebseiteShaolin-Rainer„, auch als App erhältlich, Apple und Android.

4.) App „SleepwithSounds“ bei Apple und Android.

5.) Buddha Blog Podcast (wöchentlich)

6.) Buddhismus im Alltag Podcast (täglich)

7.) Facebook (@BuddhaBlogApp)

8.) Telegram Kanal: https://t.me/buddhablog

 

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Danke, dass Sie Buddha-Blog lesen. Ist Ihnen aufgefallen, dass hier keine externe Werbung läuft, dass Sie nicht mit Konsumbotschaften überhäuft werden?

Möchten Sie dem Autor dieses Blogs für seine Arbeit mit einer Spende danken? Der Betrieb dieser Apps (und der zugrunde liegenden Webseite https://shaolin-rainer.de) erfordert bis zu € 3000 im Monat.

Unterstützen Sie mich, beteiligen Sie sich an den umfangreichen Kosten dieser Publikation. Ihre Unterstützung kann helfen, die wichtige Arbeit, die wir für den Buddhismus leisten (ich und mein Team), auch weiterzuführen.

Via PayPal (hier klicken)

oder per Überweisung:

Kontoinhaber: Rainer Deyhle, Postbank, IBAN: DE57700100800545011805, BIC: PBNKDEFF

1000 Dank!

Vorheriger ArtikelHartz-4
Nächster ArtikelUngerechtigkeit
VERWANDTE ARTIKEL

Am beliebtesten