Ungewöhnlicher Weg

Ungewöhnlicher Weg

Ein ungewöhnlicher Weg beginnt oft mit einem großen Traum.

Der Weg Buddhas war so unglaublich, dass er bis heute (über 2.500 Jahre) fast jedem Bewohner dieser Erde bekannt ist.

Buddha wollte seine Bestimmung finden, deshalb nahm er viele Beschwerden auf sich.

Wollen Sie diesem Weg folgen? Wenn Sie den Weg eine gewisse Zeit gehen ist er gar nicht mehr ungewöhnlich.

 

Wo jeder lärmend sich einmengt, wird man niemals zur Vernunft kommen

Buddha – Ehrenname des indischen Philosophiestifters Siddhartha Gautama – 560 bis 480 vor dem Jahr Null

Ich weiss überall von keinem Sein, und auch nicht von meinem eigenen. Es ist kein Sein – Ich selbst weiss überhaupt nicht, und ich bin nicht

Johann Gottlieb Fichte – Deutscher Philosoph – 1762 bis 1814

Ein jeder kriegt, ein jeder nimmt, in dieser Welt, was ihm bestimmt

Wilhelm Busch – Deutscher Verfasser von satirischen in Verse gefassten Bildergeschichten – 1832 bis 1908

Alle Reisen haben eine heimliche Bestimmung, die der Reisende nicht ahnt

Martin Buber – Österreichisch-israelischer jüdischer Religionsphilosoph und Autor – 1878 bis 1965

Vertrauen ist die Schwester der Verantwortung

aus Asien

Wenn du einen Freund hast, geh ihn oft besuchen; denn Dornen und Gestrüpp verwachsen den Weg, der nicht begangen wird

ebenfalls aus Asien

No Comments

Post A Comment

Wordpress Social Share Plugin powered by Ultimatelysocial