Diese Welt ist nicht „wirklich“

Diese Welt ist nicht „wirklich“

Diese Welt ist nicht „wirklich“, sie ist nur eine Vorstellung, eine Illusion.

Alle Dinge und Begebenheiten auf dieser Welt sind leer, ohne Inhalt. Daher ist auch all unser Handeln nur ein Hetzen durch die Leere, ohne Sinn, ohne Verstand.

Haben Sie den Satz „stellen sie sich vor“ schon einmal gehört? Sicherlich schon oft!

Stellen Sie sich also vor, dass Ihre Realität nicht existiert, dass alles um Sie herum nicht „wirklich“ ist, dass die Dinge ganz anders sind, als Sie sie sich „vorstellen“. Dies lehrte uns Buddha, der seine Anhänger mahnte, dass die Dinge eben nicht so sind, wie sie uns erscheinen.

Aber wie sind die Dinge dann, wenn sie nicht so sind, wie wir denken, dass sie sind?

Nun, nach Buddha gibt es weder Form noch Leere, aber Form und Leere bedingen sich.

In einer Welt, in der wirklich alles auf den äußeren Eindruck aufbaut, in der gibt es über den Zusammenhang allen Seins niemals Gewissheit. Solche Klarheit, basierend auf Wissen, kann nicht aus dem oberflächlichen Äußeren entstammen, sondern NUR aus unserem „Ich“, aus der Aufgabe jedes Anhaftens, aus der Loslösung vom Schein, der immer mehr ist als das Sein.

Kennen Sie das Gedankenexperiment mit der Katze des Schrödinger aus der Physik? Eine Katze wird mit Gift in eine Box gesperrt.

Einerseits wäre ein mögliche Wirklichkeit, das die Katze in der Kiste noch lebt, das Gift nicht gegessen hat. Die andere mögliche Wirklichkeit wäre, dass die Katze bereits tot ist, da sie das Gift bereits gefressen hat.

Solange die Box nicht geöffnet wurde bestehen beide „Wirklichkeiten“ nebeneinander. Erst wenn man den Deckel öffnet weiß man, ob die Katze noch lebt. Und nach Buddha ist noch nicht einmal dann Klarheit erreicht, da es nach ihm Realitäten hinter der Realität gibt.

Was ist so wirklich, dass die Wirklichkeit eindeutig ist? Dass die Realitäten hinter der gefühlten Realität zu einer Einheit werden, dass eine universelle Energie entstehen kann?

Diese Welt ist nicht „wirklich“, das müssen Sie sich immer wieder vergegenwärtigen. Aber was sind die Wirklichkeiten, von denen Buddha gesprochen hat? Leben Sie „wirklich“ in der Wirklichkeit? Oder biegen Sie sich die Gegebenheiten so zurecht, dass diese Ihren Ansichten entsprechen?

Wenn diese Welt nicht wirklich ist, was ist dann „wirklich“? Kann die Philosophie Buddhas Ihnen dabei eine Leitlinie sein, einen Kompass im Leben?

 

Du kannst was man können muss, aber du bist leer

Daniel Kehlmann – Deutsch-österreichischer Schriftsteller – geboren 1075

Leere Gehirne dürsten nach Lärm

Hans Kasper – Deutscher Schriftsteller – 1919 bis 1990

Und leere Worte sind böse

Homer – Autor der Ilias und der Odyssee –

Der leere Himmel ist mein Zeuge

Jack Kerouac – US-amerikanischer Schriftsteller – 1922 bis 1969

Die Leere ist das Nichts ohne seine negativen Bestimmungen, das transfigurierte Nichts

Emile Michel Cioran – Rumänischer Philosoph – 1911 bis 1995

Die Gier ist immer das Ergebnis einer inneren Leere

Erich Fromm – Deutscher Psychoanalytiker – 1900 bis 1980

No Comments

Post A Comment

Wordpress Social Share Plugin powered by Ultimatelysocial