Mehr Hungertote als Corona-Opfer

Mehr Hungertote als Corona-Opfer

Deutschland: Eine buddhistische Weltsicht erfordert zwingend, Dinge offen und ehrlich anzusprechen.

Die Chance, in den USA bei einem Verkehrsunfall zu sterben, ist über 50 mal größer, als von COVID-19 dahingerafft zu werden (Quelle: CDC Center for Disease Control, USA).

Die JA-Sager in Deutschland werden höchst unsanft erwachen, wenn sie sich bei den 15 Millionen neuen Arbeitslosen wiederfinden werden.

Geschätzt 1 Million Firmen werden in die Pleite gehen, das Kurzarbeitsgeld reicht nicht vorne und nicht hinten, auf der Welt werden viele Millionen Menschen einen grausamen Hungertod sterben.

Aber ohne Lockdown wäre alles noch so viel schlimmer gekommen, wird die Staatspresse bald argumentieren. Falsch, woher will man das wissen?

Diese Millionen von Toten gehen direkt auf das Konto von genau einer einzigen Person, deren Namen ich nicht einmal aussprechen will.

Die Welt schaut auf Europa, und in Europa machen alle die Deutschen nach.

Daher trägt nur eine einzige Person die Schuld an allem, an allem, was jetzt kommen wird, an dem unendlichen Leid, das über uns alle hereinbrechen wird.

Es gibt in Deutschland keine Übersterblichkeit, und folglich auch keine Epidemie. Es handelt sich hier um eine Massenhysterie, ausgelöst von Menschen, keinesfalls von einem Virus.

Ich bin in Deutschland ins Bett gegangen, und in Nord-Korea aufgewacht.

Wer den schon länger hier Diktierenden auch nur ein Wort noch glaubt, der ist mit dem Klammerbeutel gepudert.

Wirklich nirgends hat ein Lockdown irgend etwas bewirkt, ausser, dass die Wirtschaft in die Grütze fährt. Das Geld kommt ja aus der Steckdose, oder neuerdings vom Amt. Die wirtschaftlichen Folgen werden erst in Jahren so richtig klar werden, dann werden alle jammern, und jammern, und noch mehr jammern. Aber die Mehrheit hat es ja so gewollt, angeblich! In meinem Umfeld, egal wohin ich gehe, egal an welcher Kasse ich anstehe, alle sprechen gegen die „Eliten“, niemand ist „zufrieden“ mit der „Arbeit“ der schon länger hier Diktierenden.

Ein Tsunami wird die Wirtschaft treffen, wirklich jeder Mensch auf dieser Welt wird unter den falschen Entscheidungen leiden, wir werden sprichwörtlich leiden wie die Hunde.

Das Durcheinander hat seinen vorläufigen Höhepunkt im neuerlichen LOCKDOWN gefunden, das Hin und Her der Provinzfürsten mit dem Geschrei der Hysteriker hat den Ausschlag gegeben. Das Schaulaufen möglicher Kanzlerkandidaten war dann der Sargnagel, nicht „an und mit“ werden wir sterben, sondern „wegen“.

Die diversen Koalitionen (Groko) haben versagt, 15 Jahre „weiter so“ hat das Land zerstört.

Die massiven Fehleinschätzungen der „Eliten“ werden unsägliches Leid auf dem ganzen Planeten mit sich bringen, Tote (wegen Corona) sind die natürliche Folge.

In der Daily Mail steht, dass die Unperson mit Arroganz und falscher Ideologie das Land zerstört, ich kann mich hier nur anschließen. Das beispiellose Versagen dieser Politik findet in der „gekauften Qualitätspresse“ kaum Kritik, schließlich wird ja großzügig unterstützt. Was für eine verlogene Bande!

Nach dem Lockdown, was wird da kommen, der nächste und dann wieder einer?

Eine Epidemie ohne nennenswerte Sterbefälle (außer der Reihe) ist keine Epidemie! Es gibt keine Übersterblichkeit, und somit auch keinen Grund für diese Hysterie und ihre Folgen.

Die Regierungslobhudelei der Medien ist unerträglich. Nach nun 10 Monaten der Krise zeigt sich, dass unsere „Eliten“ nicht in der Lage sind, besonnen und klar zu denken. In der Presse stehen aber nur gute Worte des Verständnisses.

Egal was aus Berlin kommt, es ist einfach nur Mist. Die Beispiele aus anderen Ländern zeigen klar, dass Lockdowns nichts bringen, selbst die WHO erklärte, dass Lockdowns kontraproduktiv sind. Die Unperson weiß es natürlich besser.

Kopflose Panikmache, und am Ende steht die Pleite!

Mehr Hungertote als Corona-Opfer werden das Resultat sein. Jeder, der sich hier mit den „Eliten“ gemein macht, macht sich mitschuldig an diesen Toten.

Die Medien haben völlig versagt! Gegen die Menschen, die eine andere Meinung haben, gegen die wird gehetzt, die werden beschimpft. Ich habe eine andere Meinung, und ich stehe dazu.

Und die Politiker, die sollten dringend und zuerst geimpft werden.

 

Jeder Irrtum hat drei Stufen: Auf der ersten wird er ins Leben gerufen, auf der zweiten will man ihn nicht eingestehen, auf der dritten macht nichts ihn ungeschehen
 
 – Franz Grillparzer – Österreichischer Schriftsteller – 1791 bis 1872
 
Man erkennt den Irrtum daran, dass alle Welt ihn teilt
 
– Jean Giraudoux – Französischer Schriftsteller – 1882 bis 1944
 
Wenn einer mit Vergnügen zu einer Musik in Reih und Glied marschieren kann, dann hat er sein großes Gehirn nur aus Irrtum bekommen, da für ihn das Rückenmark schon völlig genügen würde
 
– Albert Einstein – Deutscher Physiker – 1879 bis 1955
 
Es gibt keine reine Wahrheit, aber ebensowenig einen reinen Irrtum
 
– Friedrich Hebbel – Deutscher Dramatiker – 1813 bis 1863
No Comments

Post A Comment

Wordpress Social Share Plugin powered by Ultimatelysocial