Toxische Menschen Teil 1

Toxische Menschen Teil 1

Es gibt keine generelle Erklärung, was toxische Menschen sind, wie genau die Beziehung vergiftet wurde, das ist von Fall zu Fall, von Mensch zu Mensch verschieden. Selbst von der Tagesform ist abhängig, ob eine Person toxisch wirkt. Jedenfalls erkennen wir einen (für uns) toxischen Menschen am schlechten Gefühl, das wir haben, wenn wir mit dieser Person zusammen sind (oder waren), wie wenn wir mit Gift in Berührung gekommen wären.

Ob ein Mensch auf uns toxisch wirkt ist eine persönliche Frage, was eine Person völlig aus der Ruhe bringt, das stört jemand anderes überhaupt nicht.

Trotzdem hat jeder das Recht, sich eine Meinung über andere dahingehend zu bilden, ob diese Person einem schadet, oder nicht.

Wir fühlen uns nach dem Kontakt zu einem (für uns) toxischen Menschen erniedrigt, schmutzig, ausgenutzt und ausgelaugt, im geschäftlichen Verkehr betrogen, wenigstens über den Tisch gezogen. Hier sollten wir uns von einer Wertungsebene komplett verabschieden, es ist nicht wichtig warum diese Person toxisch auf uns wirkt, hier geht es nicht um die Schuldfrage, sondern nur um die Wirkung „toxisch“.

Wie erkennen wir, dass ein Mensch toxisch auf uns wirkt?

Beim Aufeinandertreffen mit so einer Person kommt es häufiger und auch recht einfach zu Streit. Ein klärendes Gespräch kommt (egal aus welchen Gründen) nicht zustande.

Toxische Beziehungen erkennen wir auch am häufigen Gebrauch von Ausreden, die eigentlich nicht nötig wären.

Ein toxischer Mensch wirkt auf uns uneinsichtig und verbohrt (jedenfalls aus unserer Perspektive), wir kommen einfach mit dieser Person nicht zu einem Konsens. Es kommt dabei das Gefühl auf (muss ja nicht stimmen), dass die Gegenseite unbelehrbar ist, die „Schuld“ immer bei uns sucht. Wie gesagt, das muss ja nicht stimmen, ein solches Gefühl reicht schon mal zur giftigen Stimmung. Wir haben dann den Eindruck, dass wir nicht respektiert, dass unsere Grenzen nicht geachtet werden. Eine vertrackte Angelegenheit.

Fairerweise muss man dazusagen, dass viele Menschen auch einen toxischen Weg absichtlich eingeschlagen haben, Aggressionen aufbauen, sich so an ihrem Umfeld abarbeiten.

Mit ihrem toxischen Verhalten versuchen viele Menschen, ihre Ziele zu erreichen, sich durch Aggressivität durchzusetzen, mit Lügen, Druck und allen manipulativen, schmutzigen Tricks ihre Position zu pushen.

Besonders häufig lässt sich toxisches Verhalten auf Eifersucht zurückführen, allerdings sind die Gründe für das Leiden nach Buddha Gier, Hass und Verblendung.

Niemand ist perfekt, klar haben alle Menschen ihre Schwachstellen, jede Person wirkt manchmal giftig. Die Frage ist, wie wir damit umgehen wollen. Denken Sie manchmal über Ihr eigenes Verhalten auch so kritisch nach?

Morgen lesen Sie, wie man mit toxischen Menschen umgehen sollte, click

Der Weg ist das Ziel!

 

Überwinde dich selbst, und du wirst die Welt überwinden

Buddha – Ehrenname des Siddharta Gautama – 560 bis 480 vor dem Jahr Null

Die Stille ist schlimmer. Alle verschwiegenen Wahrheiten werden giftig

Friedrich Nietzsche – Deutscher Philosoph und klassischer Philologe – 1844 bis 1900

Verunreinigen Sie Ihren Körper nicht mit Giftstoffen, weder durch Essen, Trinken noch durch toxische Emotionen. Ihr Körper ist nicht nur ein Unterhaltungssystem des Lebens. Es ist das Fahrzeug, das Sie auf die Reise Ihrer Entwicklung mitnimmt. Die Gesundheit jeder Zelle trägt direkt zu Ihrem Wohlbefinden bei, denn jede Zelle ist ein Punkt des Bewusstseins innerhalb des Bewusstseinsfeldes, das Ihr ist

Deepak Chopra – Indischer Autor von Büchern über Spiritualität, alternative Medizin und Ayurveda – geboren 1946

Der Mensch ist, was er isst. Sind wir deshalb so giftig geworden?

Stefan Hölscher – Philosoph, Psychologe, Managementberater, Trainer und Coach – geboren 1965

Der Ehrgeiz gleicht der Galle, einem Saft des menschlichen Körpers, der den Menschen tätig, beharrlich, wach und rührig macht, solange seine Ausgänge nicht verstopft sind. Ist das aber der Fall und hat sie nicht den notwendigen Abfluß, so wird sie brandig und dadurch bösartig und giftig

Francis Bacon – Englischer Philosoph, Staatsmann und Naturwissenschaftler – 1561 bis 1626

Der Gift verachtet, weiß um das nicht, das im Gift ist

Paracelsus – Arzt, Alchemist, Astrologe, Naturforscher, Mystiker, Laientheologe und Philosoph – 1493 bis 1541

 

Meine Publikationen:

1.) AppBuddha-Blog“ in den Stores von Apple und Android (Basiswebseite: https://www.buddha-blog.online).

2.) AppBuddha-Blog-English„, ebenfalls bei Apple und Android (Basiswebseite: https://www.buddha-blog.org).

3.) Die WebseiteShaolin-Rainer„, jetzt auch als App erhältlich, (Apple und Android).

4.) Podcast (hier die Podcast Homepage).

5.) Facebook (@BuddhaBlogApp)

6.) TikTok (@BuddhaBlog)

 

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Danke, dass Sie Buddha-Blog lesen. Ist Ihnen aufgefallen, dass hier keine externe Werbung läuft, dass Sie nicht mit Konsumbotschaften überhäuft werden?

Möchten Sie dem Autor dieses Blogs für seine Arbeit mit einer Spende danken? Der Betrieb dieser App (und der zugrunde liegenden Webseite https://shaolin-rainer.de) erfordert bis zu € 3000 im Monat.

Unterstützen Sie mich, beteiligen Sie sich an den umfangreichen Kosten dieser Publikation. Ihre Unterstützung kann helfen, die wichtige Arbeit, die wir für den Buddhismus leisten (ich und mein Team), auch weiterzuführen.

Via PayPal (hier klicken)

oder per Überweisung:

Kontoinhaber: Rainer Deyhle, Postbank, IBAN: DE57700100800545011805, BIC: PBNKDEFF

1000 Dank!