Religiöse Macht

Religiöse Macht

Welche spirituellen Rituale bilden das Überleben einer Kultur, welche Tempel symbolisieren eine rituelle Reinigung?

Was ist das Allerheiligste, welches der verbotene Bereich, wer erhält Zutritt?

Zeremonien bilden Halt und Stärke, Analogien zu bedeutenden Handlungen aus ferner Vergangenheit.

Wer hat die religiöse Macht? Früher waren es die großen Kirchen, heute sind es die Totentempel, von den Gemahlinnen der Götter entworfen.

Welchen Göttern haben wir uns verschrieben? Von woher kommt Unterstützung?

Der Weg ist auch hier das Ziel!

 

Das beste Gebet ist Geduld

Buddha – Ehrenname des Siddharta Gautama – 560 bis 480 vor dem Jahr Null

Gott ist ein Urkommunist

Nina Hagen – Deutsche Sängerin – geboren 1955

Wenn Gott wirklich existierte, müsste man ihn beseitigen

Michail Bakunin – Russischer Revolutionär und Anarchist – 1814 bis 1876

Wenn es Götter gäbe, wie hielte ich’s aus, kein Gott zu sein! Also gibt es keine Götter

Friedrich Nietzsche – Deutscher Philosoph und klassischer Philologe – 1844 bis 1900

Gott ist die Welt – und Gott und ich sind du!

Otto Erich Hartleben – Deutscher Schriftsteller – 1864 bis 1905

Ich habe einen Platz in Gottes Plan, auf Gottes Erde, den kein anderer hat

John Henry Newman – Britischer Pfarrer und Professor der Theologie in der Kirche von England – 1801 bis 1890

No Comments

Post A Comment

Wordpress Social Share Plugin powered by Ultimatelysocial