Öfters mal „Nein“ sagen

Öfters mal „Nein“ sagen

Die Kinder nölen, der Partner braucht etwas, die Firma ruft an, der Nachbar hat eine Bitte, der Hund muss mal, alle zerren an uns herum, alle brauchen Aufmerksamkeit, zerren an unseren Kräften, zapfen Energie ab.

Dann kommt der Moment, an dem wir völlig „platt“ sind, apathisch durch die Situationen stapfen, am „Ende“ angekommen sind. Aber auch Buddhisten können „Nein“ sagen, müssen Grenzen für die Umwelt definieren, dürfen sich nicht einfach „ausnutzen“ lassen.

Es gibt Menschen, die ziehen einem die ganze Energie ab, nehmen, ohne etwas zu geben. Ohne Balance wird solange abgezapft, wie irgendwie möglich, gnadenlos.

Wir müssen lernen hier deutlich „Nein“ zu sagen, den Anderen unsere Grenzen zeigen, und damit Verantwortung für uns und unsere Beziehungen zu unseren Mitmenschen übernehmen. Grenzen sind Werte; welche Werte wollen Sie vermitteln? Buddhisten werden häufig „ausgenutzt“, da ihre Überzeugungen bekannt sind, die Anhänger der Philosophie Buddhas als „geduldig“ und „liebevoll“, sowie als „beschützend“ wahrgenommen werden.

Es gibt sehr viele Menschen, die sich davor scheuen „Nein“ zu sagen, deshalb lieber ein „weiches“ Ja zur Antwort geben. Anstatt klar zu sagen, was man tun will, und was nicht, wird eine Fassade aufrecht erhalten, damit auch niemand sich unwohl fühlt. Später dann, wenn aus dem weichen Ja doch ein Nein wird, dann sind schnell Gefühle verletzt.

Warum also nicht gleich und öfters mal „Nein“ sagen, z.B. immer genau dann, wenn wir es auch so meinen? Schon alleine aus Selbstschutz müssen wir häufiger „Nein“ sagen, immer dann jedenfalls, wenn die Dinge deutlich über unsere Grenzen gehen. Diese Grenzen müssen wir dem Umfeld klar und deutlich vermitteln, freundlich aber bestimmt auf unsere Persönlichkeitsrechte hinweisend. Realistisch gesehen wird nicht jeder Mensch Ihre Werte respektieren, aber dann müssen wir entsprechend reagieren.

Liebevoll, voller Respekt, aber sehr bestimmt müssen wir mit unserem Umfeld immer wieder die Grenzen ausloten, die Situation neu aushandeln. Wer sich davor drückt, oder seine Meinung zurückhält, weil er Frieden hallten will, der wird verlieren.

Wer ohne Kraft und Energie durchs Leben geht, weil andere Menschen ihn/sie moralisch „auslutschen“, der/die ist selber schuld.

Ziehen Sie klare Grenzen um Ihre Persönlichkeit, schützen Sie sich selbst, wenn Sie keine energetischen Reserven mehr haben, dann sagen Sie das, deutlich und bestimmt. Auch Buddhisten dürfen gelegentlich „egoistisch“ sein, das eigene Wohlergehen in den Mittelpunkt stellen.

Erwarten Sie nicht, dass Ihr Umfeld Sie versteht, es reicht völlig, wenn Ihre Entscheidungen und Grenzen respektiert werden.

Auch hier gilt: Der Weg ist das Ziel!

 

Es wurde getan, was von uns getan werden mußte, darüber hinaus gibt es nichts

Buddha – Ehrenname des indischen Philosophiestifters Siddhartha Gautama – 560 bis 480 vor dem Jahr Null

Wer auf eine Oder-Frage mit »Ja« antwortet, verneint damit das Nein als mögliche Zustimmung

Christa Schyboll – Deutsche Schriftstellerin – geboren 1952

Ist das Nein am Ja oder das Ja am Nein schuld?

Georg Büchner – Deutscher Schriftsteller, Naturwissenschaftler und Revolutionär – 1813 bis 1837

Man spricht vergebens viel, um zu versagen; Der andre hört von allem nur das Nein

Johann Wolfgang von Goethe – Deutscher Dichter – 1749 bis 1832

Denn wir sind Neinsager. Aber wir sagen nicht nein aus Verzweiflung. Unser Nein ist Protest

Wolfgang Borchert – Deutscher Schriftsteller – 1921 bis 1947

Frau, schreib ich für den Ruhm, und für die Ewigkeit? Nein, zum Vergnügen meiner Freunde!

Anna Luise Karsch – Deutsche Dichterin – 1722 bis 1791

Die Fähigkeit, das Wort Nein auszusprechen, ist der erste Schritt zur Freiheit

Nicolas Chamfort – Französischer Schriftsteller – 1741 bis 1794

Bin ich geheilt?‘ – ‚Nein, sie sind jemand, der anders ist und den anderen gleichen möchte. Das ist meiner Meinung nach eine schwere Krankheit

Michel Houellebecq – Französischer Schriftsteller – geboren 1956

No Comments

Post A Comment

Wordpress Social Share Plugin powered by Ultimatelysocial