Schmerz ist unsere Medizin

Schmerz ist unsere Medizin

Schmerzen sind ein Warnsystem, die unsere Sinne auf Krankheit oder Verletzung hinweisen, uns vor Schaden schützen.

Seelische Schmerzen sind etwas völlig anderes, da leiden wir, etwa wenn wir uns Sorgen machen, oder unglücklich sind.

In gewisser Weise sind Schmerzen also eine Art der Medizin, die unsere Unversehrtheit unterstützen sollen.

Wenn Schmerzen aber chronisch werden, dann beeinträchtigen sie das Wohlbefinden, da der ursprüngliche Zweck (Schutz- und Warnfunktion) nicht mehr in Frage kommt.

Ich weiß wovon ich rede, ich hatte über viele Jahre immer wieder starke Rückenschmerzen, die mich „wie gelähmt“ fühlen ließen. Geholfen hat mir Yoga und Meditation. Heute „weiß“ ich, warum ich diese Schmerzen hatte. Sie waren meine Medizin.

 

Schmerz ist Schwäche, die den Körper verlässt

Tera Lynn Childs

Sie spüren Ihre Stärke in der Erfahrung von Schmerz

Jim Morrison – US-amerikanischer Sänger – 1943 bis 1971

Das Geheimnis der Freude ist es, mit Schmerzen umzugehen

Anaïs Nin – US-amerikanische Schriftstellerin – 1903 bis 1977

Die Edelsten leiden den meisten Schmerz. Auch der Schmerz wählt den besten Boden

Friedrich Hebbel – Deutscher Dramatiker und Lyriker – 1813 bis 1863

Gott flüstert in unseren Freuden, er spricht in unserem Gewissen; in unseren Schmerzen aber ruft er laut. Sie sind sein Megaphon, eine taube Welt aufzuwecken

Clive Staples Lewis – Irischer Schriftsteller und Literaturwissenschaftler – 1898 bis 1963

Wenn ich die Wahl habe zwischen dem Nichts und dem Schmerz, dann wähle ich den Schmerz

William Faulkner – US-amerikanischer Schriftsteller – 1897 bis 1962

Lebenskunst ist die Kunst, Schmerzen zu vermeiden

Thomas Jefferson – Dritter amerikanische Präsident – 1743 bis 1826

Ohne Schmerzen kommt man nicht ins Bewusstsein

Carl Gustav Jung – Schweizer Arzt und Psychoanalytiker – 1875 bis 1961

No Comments

Post A Comment

Wordpress Social Share Plugin powered by Ultimatelysocial