Dienstag, Mai 21, 2024
spot_img
StartChan (Zen) BuddhismusBuddhistische Zufluchtnahme 

Buddhistische Zufluchtnahme 

Zufluchtnahme

Wer sich ernsthaft zum Buddhismus bekennt, der kommt irgendwann an den Punkt sich Gedanken zu machen über eine mögliche Zufluchtnahme zu Buddha (Erleuchtungsprinzip), zum Dharma (die Lehre des Buddha) und zur Sangha (die Gemeinschaft der Schüler des Erhabenen). 

Eine Zufluchtnahme kann man für sich alleine zuhause machen, oder in einer Sangha (Tempel) seiner Wahl.

Die Zufluchtnahme zu Buddha geht wie folgt: Mit zusammengefügten Händen vor dem Herzen zuerst eine dreimalige Verbeugung, vor einer Buddhastatue, einem Buddhabild oder vor dem Abbild des großen Lehrers in den Gedanken.

Jetzt sagt man dreimal Folgendes auf:  Verehrung ihm, dem Erhabenen, dem Heiligen, dem vollkommen Erleuchteten.

Dann folgt die eigentliche Zufluchtnahme:

Ich nehme meine Zuflucht zum Buddha.

Ich nehme meine Zuflucht zum Dharma.

Ich nehme meine Zuflucht zur Sangha.

Zum zweitenmal: Ich nehme meine Zuflucht zum Buddha.

Zum zweitenmal: Ich nehme meine Zuflucht zum Dharma.

Zum zweitenmal: Ich nehme meine Zuflucht zur Sangha.

Zum drittenmal: Ich nehme meine Zuflucht zum Buddha.

Zum drittenmal: Ich nehme meine Zuflucht zum Dharma.

Zum drittenmal: Ich nehme meine Zuflucht zur Sangha.

Nun folgen die 5 Sittenregeln: Ich versuche mich darin zu üben, keine Lebewesen zu töten oder zu verletzen, nichts zu nehmen, was mir nicht gegeben wurde, keine sexuellen Verfehlungen zu begehen, nicht zu lügen oder falsch zu reden, und keinen Alkohol oder Drogen zu konsumieren. Am Ende nochmals eine dreimalige Verbeugung.

Ich wünsche Euch, dass ihr durch die Zufluchtnahme immer glücklich sein werdet, auch, dass Euch niemals etwas Schlechtes widerfahren möge.

O mit to Fo  

Meine Publikationen: 1.) AppBuddha-Blog“ in den Stores von Apple und Android, 2.) Die WebseiteShaolin-Rainer„, auch als App erhältlich, Apple und Android. 3.) App „SleepwithSounds“ bei Apple und Android. 4.) Buddha Blog Podcast (wöchentlich) 5.) Buddhismus im Alltag Podcast (täglich) 6.) Facebook (@BuddhaBlogApp) 7.) Telegram Kanal: https://t.me/buddhablog  

Hat Dir der Beitrag gefallen? Danke, dass Du Buddha-Blog liest. Ist Dir aufgefallen, dass hier keine externe Werbung läuft, dass Du nicht mit Konsumbotschaften überhäuft wirst? Möchten Du dem Autor dieses Blogs für seine Arbeit mit einer Spende danken? Der Betrieb dieser App (und der zugrunde liegenden Webseite https://shaolin-rainer.de) erfordert bis zu € 3000 im Monat. Unterstütze mich, beteiligen Dich an den umfangreichen Kosten dieser Publikation. Deine Unterstützung kann helfen, die wichtige Arbeit, die wir für den Buddhismus leisten (ich und mein Team), auch weiterzuführen. Via PayPal (hier klicken) oder per Überweisung: Kontoinhaber: Rainer Deyhle, Postbank, IBAN: DE57700100800545011805, BIC: PBNKDEFF 1000 Dank!

VERWANDTE ARTIKEL

Am beliebtesten

Meditation