Sonntag, Juni 16, 2024
spot_img
StartChan (Zen) BuddhismusDie Zeremonie im Shaolin Tempel London

Die Zeremonie im Shaolin Tempel London

Shaolin Rainer: Hello, we are in the Shaolin Temple London, and we just do a Buddhist ceremony by a Buddhist nun, and I want her to introduce herself so you can hear about her.

Renryu Dhammavihari: Hello, my name is Renryu, this is my Dharma name, I am a Buddhist nun from China, I am also a PHD student of religious studies in the UK. At the moment I come to Shaolin Temple (London) every week, every Saturday afternoon, we have a group activity here, we just do meditation together, and then have a group discussion about some Buddhist teachings and then we do group chanting for spiritual health, I like here and I enjoy this experience with all this Shaolin friends.

Shaolin Rainer: Please can you explain about the item of chanting, what is the chanting about?

Renryu Dhammavihari: Actually we chant about the Sutra about Guan Yin Possa, do you know Guan Yin Possa?

Shaolin Rainer: Yes, I do.

Renryu Dhammavihari: Avalokiteśvara as well, the great compassion Bodhisattva, he is the very popular Bodhisattva in Chinese Buddhist culture, and we Chinese people usually like to pray to the Guan Yin Bodhisattva for blessings, so we just chant to the Sutra and hope the Guan Yin Bodhisattva can bless us.

Shaolin Rainer: And what is exactly the words, can you translate some to English?

Renryu Dhammavihari: The words, the Chinese content?

Shaolin Rainer: Yes.

Renryu Dhammavihari: Oh, its difficult, there are so …. It mainly talk about the merit of the Bodhisattva, the Guan Yin Bodhisattva, and then we pray that hope the Guan Yin Bodhisattva bless us to overcome every difficulties, and have a good life, and also the Sutra tells us how to practice meditation, the mindful meditation, if we are aware of what our saying, just practice mindfulness, you not be aware of your body, speech and intention, consciousness intention your mind, body, speech and mind,  be aware of your body, speech and mind, every moment, moment by moment, and then you will not suffer, because suffer due to your expectation to the external world, if you be present in every moment, you enjoy every moment of your life, you have no extra expectation, no desires, no clingings, then you have no sufferings, no worries, then you will be happy. So this is the mindfulness practice, it is also explained in the Sutra, so if we practice we get rid of suffering, and this is the blessing of Bodhisattva, Guan Yin Bodhisattva, so the Sutra not only tells us the story about Guan Yin Bodhisattva, the Buddha priest, the merit of the Bodhisattva, but also tells us how to practice mindfulness, yes, so I think it very very useful, so I guided them to chant this Sutra today. And I hope our group members can enjoy this, and keep doing this. Yeah, it will make the I think more relaxed, happier, yeah.

Shaolin Rainer: Ok, so you do this every Saturday in the Shaolin Temple London, at what time?

Renryu Dhammavihari: Yeah, at the moment I live in London, so I come to Shaolin Temple every Saturday, because the manager, Mrs. Fu invited me to come here to teach the Buddhist followers, to guide them to do this group practice, every Saturday from half past three to six, yeah.

Shaolin Rainer: Thank you so much.

Renryu Dhammavihari: Welcome everyone, everyone is very welcome to join us.

Shaolin Rainer: Thank you, most of my listeners are German people, so they maybe not coming, but they want to know about what you doing.

Renryu Dhammavihari: Oh yeah, that’s what I do.

Shaolin Rainer: Thank you so much for telling me and taking your time for me, thank you. Xie xie.

Renryu Dhammavihari: Thank you, thank you, thank you, and I also very glad that to meet you here, and to come here next time.

Shaolin Rainer: Hallo, wir sind hier im Shaolin-Tempel in London und führen gerade eine buddhistische Zeremonie mit einer buddhistischen Nonne durch, und ich möchte, dass sie sich vorstellt, damit Sie etwas über sie erfahren können.

Renryu Dhammavihari: Hallo, mein Name ist Renryu, das ist mein Dharma-Name, ich bin eine buddhistische Nonne aus China, ich bin auch eine Doktorandin der Religionswissenschaften in Großbritannien. Im Moment komme ich jede Woche zum Shaolin Tempel (London), jeden Samstagnachmittag, wir haben hier eine Gruppenaktivität, wir meditieren einfach zusammen, und dann haben wir eine Gruppendiskussion über einige buddhistische Lehren und dann machen wir Gruppengesang für die spirituelle Gesundheit, ich mag es hier und ich genieße diese Erfahrung mit all diesen Shaolin Freunden.

Shaolin Rainer: Kannst du bitte den Gegenstand des Chantens erklären, worum geht es beim Chanten?

Renryu Dhammavihari: Eigentlich chanten wir über die Sutra über Guan Yin Possa, kennst du Guan Yin Possa?

Shaolin Rainer: Ja, ich kenne ihn.

Renryu Dhammavihari: Avalokiteśvara auch, der große Mitgefühls-Bodhisattva, er ist der sehr beliebte Bodhisattva in der chinesischen buddhistischen Kultur, und wir Chinesen beten normalerweise gerne zum Guan Yin Bodhisattva um Segen, also chanten wir einfach die Sutra und hoffen, dass der Guan Yin Bodhisattva uns segnen kann.

Shaolin Rainer: Und wie lauten die Worte genau, kannst du einige ins Englische übersetzen?

Renryu Dhammavihari: Die Worte, der chinesische Inhalt?

Shaolin Rainer: Ja.

Renryu Dhammavihari: Oh, es ist schwierig, es gibt so viel …. Es geht hauptsächlich um den Verdienst des Bodhisattva, des Guan Yin Bodhisattva, und dann beten wir, dass wir hoffen, dass der Guan Yin Bodhisattva uns segnet, um alle Schwierigkeiten zu überwinden und ein gutes Leben zu haben, und außerdem sagt uns die Sutra, wie wir Meditation üben sollen, die achtsame Meditation, wenn wir uns dessen bewusst sind, was wir sagen, einfach Achtsamkeit üben, du sollst dir deines Körpers, deiner Sprache und deiner Absicht bewusst sein, Sei dir deines Körpers, deiner Rede und deines Geistes bewusst, sei dir deines Körpers, deiner Rede und deines Geistes bewusst, jeden Moment, Moment für Moment, und dann wirst du nicht leiden, denn du leidest aufgrund deiner Erwartung an die äußere Welt, wenn du in jedem Moment präsent bist, genießt du jeden Moment deines Lebens, du hast keine zusätzlichen Erwartungen, keine Wünsche, keine Anhaftungen, dann hast du keine Leiden, keine Sorgen, dann wirst du glücklich sein. Das ist also die Achtsamkeitspraxis, sie wird auch in der Sutra erklärt, wenn wir also üben, werden wir das Leiden los, und das ist der Segen des Bodhisattva, Guan Yin Bodhisattva, also erzählt uns die Sutra nicht nur die Geschichte über Guan Yin Bodhisattva, den Buddha-Priester, den Verdienst des Bodhisattva, sondern sie sagt uns auch, wie wir Achtsamkeit üben können, ja, ich denke also, dass es sehr sehr nützlich ist, also habe ich sie angeleitet, diese Sutra heute zu chanten. Und ich hoffe, dass unsere Gruppenmitglieder Spaß daran haben und dies weiterhin tun. Ja, es wird sie, glaube ich, entspannter machen, glücklicher, ja.

Shaolin Rainer: Ok, also macht ihr das jeden Samstag im Shaolin Tempel London, zu welcher Zeit?

Renryu Dhammavihari: Ja, im Moment lebe ich in London, also komme ich jeden Samstag zum Shaolin Tempel, weil die Managerin, Frau Fu, mich eingeladen hat, hierher zu kommen, um die buddhistischen Anhänger zu lehren, sie anzuleiten, diese Gruppenpraxis zu machen, jeden Samstag von halb vier bis sechs, ja.

Shaolin Rainer: Ich danke dir vielmals.

Renryu Dhammavihari: Herzlich willkommen, jeder ist herzlich willkommen, sich uns anzuschließen.

Shaolin Rainer: Danke, die meisten meiner Zuhörer sind Deutsche, also kommen sie vielleicht nicht, aber sie wollen wissen, was ihr macht.

Renryu Dhammavihari: Oh ja, das ist es, was ich tue.

Shaolin Rainer: Vielen Dank, dass du mir das erzählt hast und dir Zeit für mich genommen hast, danke. Xie xie.

Renryu Dhammavihari: Danke, danke, danke, und ich bin auch sehr froh, Sie hier zu treffen, und das nächste Mal hierher zu kommen.

Ihr sollt die Sittlichkeit beachten, euch der tiefen Geistesruhe widmen, die Meditation pflegen, Einsicht beachten und in leeren Häusern wohnen

Buddha – Ehrenname des Siddharta Gautama – 560 bis 480 vor dem Jahr Null

Glücklich und dankbar zu sein ist die höchste Form der Meditation

Mohinder Singh Jus – Homöopath, Gründer der SHI Homöopathie Schule in der Schweiz und Schriftsteller – geboren 1947

Suche die Wahrheit in der Meditation und nicht in vergilbten Büchern

Aus Persien

Gesang – oder stille Meditation, beides kann ein Gebet sein

Israel ben Elieser – Genannt Baal Schem Tov (Besitzer des guten Namens), abgekürzt Bescht – wirkte als Wundertäter; vertrat die Lehre vom Einssein Gottes mit seiner Schöpfung, der jedem Wesen innewohnenden Göttlichkeit (Chassidim) – ca. 1700 bis 1760

Höher als die Übung steht das Erkennen, höher als das Erkennen die Meditation, höher als die Meditation die Entsagung in betreff des Lohnes der Werke, der Entsagung folgt der Friede auf dem Fuße

Bhagavadgita (wird zu den Shrutis (Offenbarungsschriften) gezählt) – wichtigster philosophischer Text des indischen Lehrgedichts Mahābhārata – entstand vermutlich zwischen dem 5. und dem 2. Jahrhundert vor dem Jahr Null

Wo es Frieden und Meditation gibt, da herrscht weder Sorge noch Zweifel

Franz von Assisi (eigentlich Giovanni Bernadone) – Katholischer Heiliger, Stifter des Franziskanerordens – 1182 bis 1226

Meine Publikationen:

1.) App „Buddha-Blog“ in den Stores von Apple und Android 

2.) App „Buddha-Blog-English„, siehe ebenfalls bei Apple und Android.

3.) Die Webseite „Shaolin-Rainer„, auch als App erhältlich, Apple und Android.

4.) App „SleepwithSounds“ bei Apple und Android.

5.) Buddha Blog Podcast (wöchentlich)

6.) Buddhismus im Alltag Podcast (täglich)

7.) Facebook (@BuddhaBlogApp)

8.) Telegram Kanal: https://t.me/buddhablog

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Danke, dass Sie Buddha-Blog lesen. Ist Ihnen aufgefallen, dass hier keine externe Werbung läuft, dass Sie nicht mit Konsumbotschaften überhäuft werden?

Möchten Sie dem Autor dieses Blogs für seine Arbeit mit einer Spende danken? Der Betrieb dieser App (und der zugrunde liegenden Webseite https://shaolin-rainer.de) erfordert bis zu € 3000 im Monat.

Unterstützen Sie mich, beteiligen Sie sich an den umfangreichen Kosten dieser Publikation. Ihre Unterstützung kann helfen, die wichtige Arbeit, die wir für den Buddhismus leisten (ich und mein Team), auch weiterzuführen.

Via PayPal (hier klicken)

oder per Überweisung:

Kontoinhaber: Rainer Deyhle, Postbank, IBAN: DE57700100800545011805, BIC: PBNKDEFF

1000 Dank!

VERWANDTE ARTIKEL

Am beliebtesten

Meditation