Influenza oder Influenzer

Influenza oder Influenzer

Influencer, Modebloggerin oder Tupperabendveranstalter, die Einflussnehmer breiten sich aus wie die Viren, Influenza ist im Vergleich noch harmlos.

Als Influencer (von englisch to influence „beeinflussen“) werden seit den 2000er Jahren Personen bezeichnet, die ihre starke Präsenz und ihr Ansehen in sozialen Netzwerken nutzen, um beispielsweise Produkte oder Lebensstile zu bewerben (Quelle: Wikipedia).

Hier wird der schöne Schein zur Ersatzreligion, jemandem zu folgen erleichtert die Meinungsfindung, also einfach einer Person zu folgen, die vorausgegangen ist. Ein solches Verhalten ist generell eine schlaue Angelegenheit, denn man kann so von der Erfahrung profitieren, die der Influencer bereits gemacht hat.

Allerdings hat die perfekte neue Welt auch ihre Nachteile, denn der Influencer will im Normalfall damit seinen Lebensunterhalt verdienen, macht die Angelegenheit nicht nur einfach so. Daher sind  derartige Aussagen nicht ohne ein gewisses Misstrauen zu sehen, blinde Gefolgschaft ist niemals anzuraten.

Jedenfalls empfahl Buddha seinen Anhängern, immer hinter die Kulissen zu blicken, es jedenfalls zu versuchen.

Der Weg ist das Ziel!

 

Glaubt den Schriften nicht, glaubt den Lehrern nicht, glaubt auch mir nicht. Glaubt nur das, was ihr selbst sorgfältig geprüft und als euch selbst und zum Wohle dienend anerkannt habt

Buddha – Ehrenname des Siddharta Gautama – 560 bis 480 vor dem Jahr Null

Vier Jahre nach dem Tode von Justinian, 569 n. Chr., wurde in Mekka, Arabien, der Mann geboren, der unter allen Männern den größten Einfluss auf die Menschheit gehabt hat

John William Draper – Angelsächsischer Naturwissenschaftler und Historiker – 1811 bis 1882

Religion ist eine der großen zivilisatorischen Einflüsse der Geschichte und in dieser Beziehung befriedigend

Isaac Asimov – US-amerikanischer Biochemiker und Science-Fiction-Schriftsteller – 1920 bis 1992

Jeder Dummkopf kann kritisieren, verdammen und sich beschweren – und die meisten Dummköpfe tun dies

Dale Carnegie – US-amerikanischer Schriftsteller und Persönlichkeitstrainer – 1888 bis 1955

Irgendwann muss man einmal „Halt“ sagen, um diesen ständigen Schikanen ein Ende zu bereiten und herauszufinden, auf welche Menschenrechte ich Anspruch hatte

Rosa Parks – US-amerikanische Bürgerrechtlerin – 1913 bis 2005

Begriffe wie Geist und Psyche wären wenig nützlich, wenn der Geist keinen Einfluß auf den Körper hätte und auch von ihm nicht beeinflußt werden könnte. Wäre der Geist lediglich ein „Epiphänomen“ – eine zwar spezifische, aber völlig passive Eigenschaft des Gehirnzustandes -, dann könnte dieser Zustand als bloßes Nebenprodukt des Körpers nicht auf ihn zurückwirken, und dem Geist käme offensichtlich nur eine ohnmächtige und unbedeutende Nebenrolle zu. Wenn der Geist den Körper dazu bringen könnte, die Naturgesetze zu verletzen, würde er die Exaktheit dieser rein physikalisch begründeten Naturgesetze stören. Deshalb ist eine rein dualistische Sicht kaum aufrecht zu erhalten. Selbst wenn die physikalischen Naturgesetze, denen der Körper unterworfen ist, dem Geist einen Freiraum zur Beeinflussung des Körpers lassen, dann muss diese Art von Freiheit selbst ein wichtiger Inhalt dieser Naturgesetze sein

Roger Penrose – Britischer Mathematiker und theoretischer Physiker – geboren 1931

 

Meine Publikationen:

1.) AppBuddha-Blog“ in den Stores von Apple und Android (Basiswebseite: https://www.buddha-blog.online).

2.) AppBuddha-Blog-English„, ebenfalls bei Apple und Android (Basiswebseite: https://www.buddha-blog.org).

3.) Die WebseiteShaolin-Rainer„, jetzt auch als App erhältlich, (Apple und Android).

4.) Podcast (hier die Podcast Homepage).

5.) Facebook (@BuddhaBlogApp)

6.) TikTok (@BuddhaBlog)

 

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Danke, dass Sie Buddha-Blog lesen. Ist Ihnen aufgefallen, dass hier keine externe Werbung läuft, dass Sie nicht mit Konsumbotschaften überhäuft werden?

Möchten Sie dem Autor dieses Blogs für seine Arbeit mit einer Spende danken? Der Betrieb dieser App (und der zugrunde liegenden Webseite https://shaolin-rainer.de) erfordert bis zu € 3000 im Monat.

Unterstützen Sie mich, beteiligen Sie sich an den umfangreichen Kosten dieser Publikation. Ihre Unterstützung kann helfen, die wichtige Arbeit, die wir für den Buddhismus leisten (ich und mein Team), auch weiterzuführen.

Via PayPal (hier klicken)

oder per Überweisung:

Kontoinhaber: Rainer Deyhle, Postbank, IBAN: DE57700100800545011805, BIC: PBNKDEFF

1000 Dank!