Unheimliches Glück

Unheimliches Glück

Glück ist manchmal unheimlich, kann uns irritieren.

Denn was heute als ein großes Glück erscheint, das kann sich morgen als Katastrophe entpuppen.

Andersherum kann aus Pech schon bald etwas Gutes entstehen.

Wer zu schnell sein Urteil fällt kann richtig daneben liegen. Deshalb mahnte uns Buddha, dass wir nicht urteilen sollen.

 

Ein Urteil lässt sich widerlegen, aber niemals ein Vorurteil

Marie von Ebner-Eschenbach – Österreichische Schriftstellerin – 1830 bis 1916

Sprechen heißt urteilen. Schweigen heißt geurteilt haben

Hans Lohberger – Österreichischer Schriftsteller – 1920 bis 1979

Denken ist schwer, darum urteilen die Meisten

Carl Gustav Jung – Begründer der analytischen Psychologie – 1895 bis 1961

No Comments

Post A Comment

Wordpress Social Share Plugin powered by Ultimatelysocial