WUNDER GIBT ES IMMER WIEDER

WUNDER GIBT ES IMMER WIEDER

Man wundert sich, der Abend war wunderbar, ein wundervolles Essen, verwundert stellen wir fest ……

Mich wundert jedenfalls nichts mehr! Die Zeiten werden härter, die Menschen suchen nach „Halt“ und nach „Richtung“; „wer bin ich, woher stamme ich, was soll das alles, wie wird meine Zukunft, meine Gesundheit, was wird aus meinen Kindern“?

Fragen über Fragen.

Und ja, man glaubt es kaum, die Menschen fangen wieder an zu beten und zu glauben, Krisen waren schon immer ein Moment um innezuhalten, Sinnfragen zu stellen, sich auf die Suche nach dem eigenen „Ich“ zu begeben.

Wunder gibt es vielleicht doch nicht. Vieles erscheint uns wundersam, es mag unmöglich sein, dass genau so ein Ereignis jetzt eintritt, jene Begebenheit gerade jetzt passiert, diese Ausnahmeerscheinung heute auftritt, ein Mysterium, ja, aber ein Wunder, nein.

Könnte es vielmehr sein, dass genau diese Merkwürdigkeiten, die viele Menschen oft ein Wunder nennen, dass dies mein „Karma“ und mein „Schicksal“ darstellt? Kann es sein, dass wir unserer Zukunft deshalb nicht entfliehen können?

Die einfache Antwort: JA

Und wenn wir tief in uns hineinhorchen, dann können wir auch erfahren wie wir damit umgehen sollten.

Zuerst einmal in aller Ruhe. Wehklagen, jammern, sich beschweren, das hilft kein Stück! Was aber hilft ist Frieden mit uns selbst zu schließen, die Dinge so zu akzeptieren wie sie sind!

Mein Frau ist gestorben, ja, ich bin tief traurig, unsagbar verletzt, aber ich muss mein „Karma“ „annehmen“.

Mein Kind ist schwer krank, mein Schicksal ist schwer zu ertragen, ja, aber ich muss es „tragen“, die Situation erdulden.

Nichts und niemand kann mir helfen, kein Gott, kein Priester, kein Lehrer, kein Wunder, nur ich selbst kann mir helfen!

Nach dem historischen Buddha ist das Leben kein Problem, das es zu lösen gilt, sondern eine Wirklichkeit, die es zu erfahren gilt!

Also die Ereignisse des Lebens nicht seltsam zu finden, sie als Lebenswirklichkeit zu erleben, durch die Situationen „durchzugehen“, das ist der Schlüssel für ein Leben in der Realität.

Wer an Wunder glaubt hat es geschafft die Realität in Frage zu stellen, sich in mystische Illusionen zu flüchten, im „Wolkenkuckucksheim“ heilsame Ausreden für die Begebenheiten im Leben zu suchen. Aber erst wenn die Ausreden und Wunder zu Ende gehen, erst dann beginnt das wahre Leben.

Versuchen Sie ganz in ihren Handlungen aufzugehen, gestalten Sie jede ihrer Unternehmung so intensiv, so als wäre es Ihre letzte Tat auf diesem Planeten.

Und vielleicht begegnet Ihnen Buddha auf ihrem Weg! Wunder gibt es immer wieder, oder war es doch einfach nur unser Karma?

 

Es gibt nur zwei Arten zu leben. Entweder so, als wäre nichts ein Wunder, oder so, als wäre alles ein Wunder
Albert Einstein – Deutscher Physiker – 1879 bis 1955

No Comments

Post A Comment

Wordpress Social Share Plugin powered by Ultimatelysocial
error: Content is protected !!