Der Tod braucht einen Anfang

Der Tod braucht einen Anfang

So jedenfalls sagte meine Patentante immer, die bereits ihre Inkarnation verlassen hat.

Klar, irgendwann gibt der Körper „klein bei“, die vielen Baustellen in unserem Inneren fordern ihren Tribut.

Aber der Tod, der folgt einem Anfang, und wenn wir genau in uns hineinspüren, dann wissen wir auch, welche Baustelle diesen Anfang ermöglicht.

Der Weg ist das Ziel!

 

Wir werden vergehen

Buddha – Ehrenname des Siddharta Gautama – 560 bis 480 vor dem Jahr Null

Die Statue der Freiheit ist noch nicht gegossen, der Ofen glüht, wir Alle können uns noch die Finger dabei verbrennen

Georg Büchner – Deutscher Schriftsteller, Mediziner, Naturwissenschaftler und Revolutionär – 1813 bis 1837

Wir handeln, wie wir müssen. So lasst uns das Notwendige, mit Würde, mit festem Schritte tun

Friedrich Schiller – Arzt, Dichter, Philosoph und Historiker – 1759 bis 1805

Die Sorge ist das Verhältnis zum Leben

Søren Kierkegaard – Evangelisch-lutherischer Theologe und religiöser Schriftsteller – 1813 bis 1855

Wenn man wegläuft, ist man immer zu langsam

Frank Schätzing – Deutscher Schriftsteller – geboren 1957

Wie viel mehr Leiden wird durch den Gedanken des Todes verursacht als durch den Tod selbst

William James Durant – US-amerikanischer Philosoph und Schriftsteller – 1885 bis 1981

 

Meine Publikationen:

1.) AppBuddha-Blog“ in den Stores von Apple und Android (Basiswebseite: https://www.buddha-blog.online).

2.) AppBuddha-Blog-English„, ebenfalls bei Apple und Android (Basiswebseite: https://www.buddha-blog.org).

3.) Die WebseiteShaolin-Rainer„, jetzt auch als App erhältlich, (Apple und Android).

4.) Podcast (hier die Podcast Homepage).

5.) Facebook (@BuddhaBlogApp)

6.) TikTok (@BuddhaBlog)

 

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Danke, dass Sie Buddha-Blog lesen. Ist Ihnen aufgefallen, dass hier keine externe Werbung läuft, dass Sie nicht mit Konsumbotschaften überhäuft werden?

Möchten Sie dem Autor dieses Blogs für seine Arbeit mit einer Spende danken? Der Betrieb dieser App (und der zugrunde liegenden Webseite https://shaolin-rainer.de) erfordert bis zu € 3000 im Monat.

Unterstützen Sie mich, beteiligen Sie sich an den umfangreichen Kosten dieser Publikation. Ihre Unterstützung kann helfen, die wichtige Arbeit, die wir für den Buddhismus leisten (ich und mein Team), auch weiterzuführen.

Via PayPal (hier klicken)

oder per Überweisung:

Kontoinhaber: Rainer Deyhle, Postbank, IBAN: DE57700100800545011805, BIC: PBNKDEFF

1000 Dank!