Ich bin „alleine“

Ich bin „alleine“

Gerade in schweren Zeiten fühlt sich das „Alleine-Sein“ besonders schwierig an, gerne wären viele Menschen in einer Beziehung, haben „das Richtige“ aber noch nicht gefunden, oder vielleicht auch schon wieder verloren.

Alleine zu sein, das ist für viele Menschen richtig hart, sie fühlen sich dabei ungeliebt, werden ängstlich, fragen sich „was bringt die Zukunft“.

Entscheidend dafür, wie man mit der Einsamkeit umgeht, ist die innere Haltung. Die Art, wie wir die Situation bewältigen.

Konfrontieren Sie sich mit dem „Alleinsein“, konzentrieren Sie sich auf Ihre Emotionen. Was fühlen Sie? Was wäre Ihr Wunsch, wie sollte Ihre Lebenssituation aussehen? Vergleichen Sie „achtsam“ den Ist- mit dem Sollzustand.

 

Ich habe nie gesagt: „Ich will allein sein“. Ich sagte: „Ich will allein gelassen werden“ – „das ist ein Riesenunterschied“
Greta Garbo – Schwedisch-amerikanische Filmschauspielerin – 1905 bis 1990

Traurig wirst du sein, wenn du allein sein wirst
Ovid – Buch: Remedia amoris – Römischer Dichter – 43 vor dem Jahr Null bis 17 nach dem Jahr Null

Wir können uns einreden, dass wir mit einem Buch nicht allein sind, wie wir uns einreden können, dass wir mit einem Menschen nicht allein sind
Thomas Bernhard – Österreichischer Schriftsteller – 1931 bis 1989

No Comments

Post A Comment

Wordpress Social Share Plugin powered by Ultimatelysocial