Orte der Einsamkeit

Einsamkeit

Orte der Einsamkeit

Wir fühlen uns verloren und fremd, einsam und sehr rückständig.

Haben wir uns jemals selbst lieben gelernt?

Vorübergehendes Glück, denn eine eiserne Zeit wird jetzt kommen. Schon wieder, wie so oft in der Geschichte.

Was können wir tun?

Wir können wählen!

Ich habe mich entschlossen, dem Vorbild Buddhas zu folgen, ohne Ängste, aber mit viel Vertrauen.

Ich kann auf die Gewissheit vertrauen, dass alles vergänglich ist, dass ich zu Staub zerfallen werde.

Aus dieser Wissen kann ich unglaubliche Kräfte ziehen, weil ich damit das wichtigste Merkmal des Menschseins verstanden habe.

ALLES IST VERGÄNGLICH

Aber diese Vergänglichkeit erzeugt in mir die Gewissheit, dass alles genau so kommen wird, wie es kommen soll!

Daraus folgt, dass ich keine SCHULD an den Dingen trage.

Daraus folgt weiterhin, dass ich mich nicht verstellen muß, keine ROLLE im Leben spielen brauche, ich bin ja nur ein Darsteller in einem Film.

Ob ich die Heimat wieder sehen werde, das steht auch im Drehbuch, die Handlung ist sehr gut verteilt.

Was uns im Leben passiert macht nur einen kleinen Teil der Richtung aus, was wir aus den Ereignissen machen, dass bestimmt einfach ALLES.

ALLES ist bestimmt von der Handlung meines Films, Menschen kommen, Menschen gehen, wir bestimmen NICHTS, das ist auch die Ursache unseres ewigen Leidens.

Da alles vergänglich ist, kann ich mich aber um meine innere Energie kümmern, den Dingen „auf den Grund“ gehen, meine Energie in meiner Mitte zentrieren.

Und wer sich auf der Reise zu seiner Mitte befindet, der reist auch in Richtung seiner „Erleuchtung“.

Haben Sie ein Vorbild?

Jemanden, der Sie aus den Orten der Einsamkeit befreit?

Wie wäre es mit Jemandem, dessen „Statue im Lotussitz“ schon in fast jedem Haus bereits sehr lange steht, dessen Person mit Ruhe und Frieden verbunden wird; ein Vorbild, dessen strahlende Leuchtkraft vollkommen friedlich wirkt?

Jemanden, der nur durch die Tatsache, dass er „Erleuchtung“ fand, im Gedächtnis der Menschen geblieben ist?

Haben Sie eine solche „Buddhafigur“ im Haus?

Buddha finden Sie in Ihrer Mitte!

Dort, wo das Zentrum Ihrer Energie liegt.

Was wissen wir über den jungen Prinzen Buddha? Meist doch wenig, aber die Statue, die hatte schon immer so eine besondere „Anziehung“, ganz schwer zu erklären.

Nun bekommt die Gewissheit über die Natur der Dinge in unserem Leben eine neue Qualität, bietet Lösungen, wo die eigene Sprache schon versagt.

Die Gewissheit, in Millionen kleiner Teile zu zerfallen, dass einfach NICHTS von uns übrigbleiben wird, daraus folgt, dass wir RUHE finden müssen, da wir ja sowieso NICHTS ändern können.

 

Ich lebe in jener Einsamkeit, die peinvoll ist in der Jugend, aber köstlich in den Jahren der Reife

– Albert Einstein – Deutscher Physiker – 1879 bis 1955

Ich habe nie gesagt: „Ich will allein sein“. Ich sagte: „Ich will allein gelassen werden“ – „das ist ein Riesenunterschied“

– Greta Garbo – Schwedisch-amerikanische Filmschauspielerin – 1905 bis 1990

 

 

No Comments

Post A Comment

Wordpress Social Share Plugin powered by Ultimatelysocial