Akzeptanz

Akzeptanz

Wen oder was akzeptieren Sie, und vor allen Dingen, wie stehen Sie zu Ihrer eigenen Person? Akzeptieren Sie sich selbst so wie Sie sind? Oder spielen Sie sich sogar selbst etwas vor?

Sich selbst etwas vorzuspielen bedeutet, sich abzulehnen.

Wenn Sie darüber einmal nachdenken, auf welche Rückschlüsse könnten Sie kommen?

Der Weg ist das Ziel!

 

Überwinde dich selbst, und du wirst die Welt überwinden

Buddha – Ehrenname des Siddharta Gautama – 560 bis 480 vor dem Jahr Null

Wenn man die Natur wahrhaft liebt, wird man überall Schönheit finden

Vincent Van Gogh – Niederländischer Maler und Zeichner – 1853 bis 1890

Obwohl wir frei denken und handeln können, werden wir doch, wie die Sterne am Firmament, mit Verbindungen untereinander untrennbar zusammengehalten. Diese Verbindungen kann man nicht sehen, aber wir spüren sie

Nikola Tesla – Erfinder und Physiker – 1856 bis 1943

Nach meinem Tod macht man mich viel mutiger und begabter, als ich es gewesen bin. Es wird übertrieben. Sogar den Göttern kommt das große Kotzen. Die menschliche Rasse übertreibt alles. Ihre Helden, ihre Feinde, ihre Bedeutung

Charles Bukowski – US-amerikanischer Dichter und Schriftsteller – 1920 bis 1994

Das Schlimme an dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind

Bertrand Russell – Britischer Mathematiker und Philosoph – 1872 bis 1970

Vielleicht denkst du, ich bin klein, aber es gibt ein ganzes Universum in meinem Kopf

Yoko Ono – Japanische Künstlerin, Autorin und Friedensaktivistin – geboren 1933

 

Meine Publikationen:

1.) AppBuddha-Blog“ in den Stores von Apple und Android (Basiswebseite: https://www.buddha-blog.online).

2.) AppBuddha-Blog-English„, ebenfalls bei Apple und Android (Basiswebseite: https://www.buddha-blog.org).

3.) Die WebseiteShaolin-Rainer„, jetzt auch als App erhältlich, (Apple und Android).

4.) Podcast (hier die Podcast Homepage).

5.) Facebook (@BuddhaBlogApp)

6.) TikTok (@BuddhaBlog)

 

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Danke, dass Sie Buddha-Blog lesen. Ist Ihnen aufgefallen, dass hier keine externe Werbung läuft, dass Sie nicht mit Konsumbotschaften überhäuft werden?

Möchten Sie dem Autor dieses Blogs für seine Arbeit mit einer Spende danken? Der Betrieb dieser App (und der zugrunde liegenden Webseite https://shaolin-rainer.de) erfordert bis zu € 3000 im Monat.

Unterstützen Sie mich, beteiligen Sie sich an den umfangreichen Kosten dieser Publikation. Ihre Unterstützung kann helfen, die wichtige Arbeit, die wir für den Buddhismus leisten (ich und mein Team), auch weiterzuführen.

Via PayPal (hier klicken)

oder per Überweisung:

Kontoinhaber: Rainer Deyhle, Postbank, IBAN: DE57700100800545011805, BIC: PBNKDEFF

1000 Dank!