Mittwoch, Juli 24, 2024
spot_img
StartChan (Zen) BuddhismusKannst du “nein” sagen?

Kannst du “nein” sagen?

Der Buddhismus lehrt uns, uns von der Meinung anderer zu lösen. Wenn wir uns zu sehr darum kümmern, was andere von uns denken, können wir uns selbst im Weg stehen. Das gilt auch für das Nein-Sagen.

Wenn wir uns zu sehr darum kümmern, was andere von uns denken, wenn wir nein sagen, dann sind wir nicht frei, unsere eigenen Grenzen zu setzen. Wir sind gefangen in der Angst, abgelehnt oder kritisiert zu werden.

Was kannst du tun, um dich von der Meinung anderer zu lösen, wenn es darum geht, nein zu sagen?

1. Lerne dich selbst kennen.

Wenn du weißt, wer du bist und was dir wichtig ist, bist du weniger anfällig für die Meinung anderer. Nimm dir Zeit, dich mit deinen Werten, Bedürfnissen und Zielen auseinanderzusetzen.

2. Akzeptiere dich selbst.

Wenn du dich selbst liebst und wertschätzt, brauchst du die Anerkennung anderer nicht. Achtsamkeitsübungen können dir dabei helfen, dich selbst zu akzeptieren und mit deinen negativen Gedanken und Gefühlen umzugehen.

3. Sei dir bewusst, dass du es nicht allen recht machen kannst.

Es wird immer Menschen geben, die dich nicht mögen oder nicht akzeptieren. Das ist nicht schlimm. Lerne, damit zu leben und dich nicht davon beeinflussen zu lassen.

Wenn du dich von der Meinung anderer lösen kannst, wirst du es leichter haben, nein zu sagen. Du wirst dich selbst treu sein und deine eigenen Grenzen setzen können.

Hier sind einige konkrete Tipps, wie du „Nein“ sagen kannst:

  • Sei dir deiner Gedanken und Gefühle bewusst. Wenn du merkst, dass du dich um die Meinung anderer kümmerst, nimm dir einen Moment Zeit, um diese Gedanken und Gefühle zu beobachten. Ohne sie zu verurteilen oder zu bewerten.
  • Übe Achtsamkeit. Achtsamkeitsübungen können dir dabei helfen, dich im gegenwärtigen Moment zu verankern und dich nicht von deinen Gedanken und Gefühlen treiben zu lassen.
  • Setze Grenzen. Lerne mit voller Absicht, nein zu sagen, wenn du etwas nicht tun möchtest. Übe dies mit Menschen, die du magst. Setze dich dabei in die Rolle eines Schauspielers.
  • Umgib dich mit Menschen, die dich akzeptieren und lieben.

Der Weg zur inneren Freiheit ist ein Prozess. Es braucht Zeit und Übung, um sich von der Meinung anderer zu lösen. Doch es lohnt sich. Wenn du es schaffst, wirst du ein freierer und glücklicherer Mensch sein.

Hier ist ein Beispiel, wie du „Nein“ sagen kannst:

Situation: Dein Freund bittet dich, ihn zu einer Party mitzunehmen, zu der du gar keine Lust hast.

Anstatt zu sagen: „Na gut, ich komme mit.“

Sage lieber: „Ich habe leider keine Lust auf diese Veranstaltung. Ich würde lieber etwas anderes machen.“

Du musst dem anderen nicht deine Gründe erklären. Es ist völlig in Ordnung, einfach zu sagen, dass du etwas nicht möchtest.

Wenn du dich unsicher fühlst, kannst du auch sagen: „Ich muss darüber nachdenken. Ich melde mich bei dir.“

So kannst du dir Bedenkzeit verschaffen, um zu überlegen, ob du der Bitte nachkommen möchtest.

Wenn du es schaffst, „Nein“ zu sagen, wirst du merken, dass du dich freier und selbstbewusster fühlst. Du wirst nicht mehr von der Meinung anderer abhängig sein und du wirst deine eigenen Entscheidungen treffen können.

Der Weg ist wie immer das Ziel!

Wenn du dich von der Meinung anderer lösen kannst, wirst du frei

Dieses Zitat von Buddha fasst das Thema „Nein-Sagen“ sehr gut zusammen. Wenn wir uns nicht mehr von der Meinung anderer abhängig machen, sind wir frei, unsere eigenen Entscheidungen zu treffen. Wir sind nicht mehr gefangen in der Angst, abgelehnt oder kritisiert zu werden.

Wenn du immer das tust, was du immer getan hast, wirst du immer das bekommen, was du immer bekommen hast

Albert Einstein – 

Die meisten Menschen sind viel zu beschäftigt, sich um sich selbst zu kümmern, um sich um dich zu kümmern

Mark Twain – 

Du bist nicht verpflichtet, dich für das zu entschuldigen, wer du bist

Brené Brown – 

Nein ist ein vollständiger Satz

Anne Lamott – 

Es ist in Ordnung, nein zu sagen, auch wenn es die einzige Person ist, die du jemals nein gesagt hast

Mandy Hale – 

Ich hoffe, diese Zitate helfen dir, dich von der Meinung anderer zu lösen und „Nein“ zu sagen, wenn du es nicht möchtest.

Meine Publikationen: 1.) AppBuddha-Blog“ in den Stores von Apple und Android, 2.) Die WebseiteShaolin-Rainer„, auch als App erhältlich, Apple und Android. 3.) App „SleepwithSounds“ bei Apple und Android. 4.) Buddha Blog Podcast (wöchentlich) 5.) Buddhismus im Alltag Podcast (täglich) 6.) Facebook (@BuddhaBlogApp) 7.) Telegram Kanal: https://t.me/buddhablog

Hat Dir der Beitrag gefallen? Danke, dass Du Buddha-Blog liest. Ist Dir aufgefallen, dass hier keine externe Werbung läuft, dass Du nicht mit Konsumbotschaften überhäuft wirst? Möchten Du dem Autor dieses Blogs für seine Arbeit mit einer Spende danken? Der Betrieb dieser App (und der zugrunde liegenden Webseite https://shaolin-rainer.de) erfordert bis zu € 3000 im Monat. Unterstütze mich, beteiligen Dich an den umfangreichen Kosten dieser Publikation. Deine Unterstützung kann helfen, die wichtige Arbeit, die wir für den Buddhismus leisten (ich und mein Team), auch weiterzuführen. Via PayPal (hier klicken) oder per Überweisung: Kontoinhaber: Rainer Deyhle, Postbank, IBAN: DE57700100800545011805, BIC: PBNKDEFF 1000 Dank!

 

VERWANDTE ARTIKEL

Am beliebtesten

Meditation