Sonntag, Juli 21, 2024
spot_img
StartChan (Zen) BuddhismusDie Neuentdeckung der Unschuld

Die Neuentdeckung der Unschuld

Heute erkläre ich Dir, wie Du deine ursprüngliche Unschuld neu entdecken kannst.

Der tiefe, unergründliche und unsichtbare Ursprung des Seins wird erreicht, indem Du loslässt, Dich dem hingibst und es einfach sein lässt. Es wird nichts hinzugefügt; stattdessen erwachst Du zu deinem bereits existierenden und immer währenden Ursprung. Diese Quelle ist nicht von irgendetwas getrennt und doch vollkommen frei. Wenn Du Dich mit diesem Ursprung des Seins verbindest, entdeckst du deine ursprüngliche Reinheit, in der jeder Moment wie eine neue Schöpfung erscheint, etwas, das noch nie zuvor existiert hat.

Unser Ursprung des Seins ist ein zeitloser Zustand. Es ist eine Dimension, in der der Geist von Inhalten befreit ist und von Moment zu Moment erneuert wird. Daher verweilt ein solcher Geist in Unschuld, wo die Gegenwart nicht durch die Vergangenheit gefiltert und interpretiert wird. Das immense Wissen der Menschheit steht Dir nun zur Verfügung, es bildet keine Barriere mehr zwischen Dir und der Wirklichkeit, wie sie wirklich ist.

Von diesem Ursprung des Seins aus wird jeder Moment direkt erlebt, ohne die Verzerrungen vergangener Konditionierungen und ohne das Empfinden von Zeit. Da es sich um einen zeitlosen Zustand handelt, in dem es nur die ewige Gegenwart gibt, schaut der Ursprung des Seins mit den Augen der Ewigkeit und fühlt durch die kontinuierliche Erneuerung der Sinne. Jeder Moment ist wie ein Moment der Geburt, mit all seiner Reinheit und seinem Wunder.

Spüre in die Stille deines unteren Bauches hinein, die vor deinem Verstand liegt (und dennoch überall um dich herum ist). Nimm wahr, dass Stille die Präsenz der Abwesenheit ist. Obwohl Gedanken auftauchen können, ist die große Stille selbst die Abwesenheit von Gedanken. Obwohl Gefühle und Empfindungen vorhanden sein können, ist die große Stille selbst die Abwesenheit von Gefühlen und Empfindungen. Obwohl Klänge hörbar sein können, ist die große Stille selbst die Abwesenheit von Klängen.

Spüre, dass diese Abwesenheit, diese Leere, voller Präsenz ist, erfüllt von Wundern und Ehrfurcht. Fühle intuitiv die lebendige Gegenwart dieser Abwesenheit.

Habe keine Angst, denn diese große Abwesenheit ist unendliches Potenzial selbst. Sie ist die wahre Quelle von allem. Ruhe in diesem großen Schoß der Unwissenheit, bis diese Unwissenheit ihre Augen in Dir und als dich öffnet. Erkenne, dass du in deinem Grund des Seins die leuchtende Präsenz dieser Abwesenheit bist – Abwesenheit von dir selbst, Abwesenheit von anderen, Abwesenheit von Zeit, Abwesenheit von Kummer, Abwesenheit von Angst. Bemerke, dass diese große Abwesenheit auch vollständige Präsenz ist, vollständige zeitlose Freiheit des Seins.

Nimm zur Kenntnis, dass du, wenn du in dich selbst hineinschaust, feststellst, dass du jenseits von Nichts und Etwas bist. Du bist das, was der Verstand niemals beschreiben oder sich vorstellen kann.

Dies selbst ist eine große Befreiung, eine Rückkehr zur Unschuld und eine Wiederentdeckung derselben. Ruhe in deiner neuen Freiheit und Leichtigkeit, werde zu einer Einheit mit der Lehre Buddhas. Nur mit der Philosophie des großen Lehrers können wir endlich die wahren Zusammenhänge erkennen.

Der Weg ist das Ziel, zurück zur ursprünglichen Unschuld des Seins!

Der Weg zur Unschuld führt über die Erkenntnis der eigenen Wahrheit

Buddha – Ehrenname des Siddharta Gautama – 560 bis 480 vor dem Jahr Null  

Die Unschuld ist das kostbarste Gut, das ein Mensch besitzen kann

Albert Einstein – Theoretischer Physiker, geb. in Deutschland, 1896-1901 staatenlos, ab 1901 Schweizer Bürger, ab 1940 auch Bürger der USA – 1879 bis 1955

Unschuld ist eine Tugend, die durch Erfahrung leicht verloren geht, aber nie wiedererlangt werden kann

Jean-Jacques Rousseau – Genfer Schriftsteller, Philosoph und Pädagoge – 1712 bis 1778

In der Unschuld liegt die wahre Stärke des Herzens

Mahatma Gandhi – Indischer politischer und religiöser Führer und Rechtsanwalt – 1869 bis 1948

Unschuld ist jenes kostbare Geschenk, das uns das Leben in seiner Reinheit schenkt, bevor wir mit den Herausforderungen der Welt konfrontiert werden

Unknown

Die Unschuld ist ein Juwel, das man nur einmal tragen kann. Sie zu bewahren, erfordert Mut und Standhaftigkeit

Unknown



Hoffentlich findest du diese Zitate zum Thema „Unschuld“ inspirierend!

Meine Publikationen: 1.) AppBuddha-Blog“ in den Stores von Apple und Android, 2.) Die WebseiteShaolin-Rainer„, auch als App erhältlich, Apple und Android. 3.) App „SleepwithSounds“ bei Apple und Android. 4.) Buddha Blog Podcast (wöchentlich) 5.) Buddhismus im Alltag Podcast (täglich) 6.) Facebook (@BuddhaBlogApp) 7.) Telegram Kanal: https://t.me/buddhablog

Hat Dir der Beitrag gefallen? Danke, dass Du Buddha-Blog liest. Ist Dir aufgefallen, dass hier keine externe Werbung läuft, dass Du nicht mit Konsumbotschaften überhäuft wirst? Möchten Du dem Autor dieses Blogs für seine Arbeit mit einer Spende danken? Der Betrieb dieser App (und der zugrunde liegenden Webseite https://shaolin-rainer.de) erfordert bis zu € 3000 im Monat. Unterstütze mich, beteiligen Dich an den umfangreichen Kosten dieser Publikation. Deine Unterstützung kann helfen, die wichtige Arbeit, die wir für den Buddhismus leisten (ich und mein Team), auch weiterzuführen. Via PayPal (hier klicken) oder per Überweisung: Kontoinhaber: Rainer Deyhle, Postbank, IBAN: DE57700100800545011805, BIC: PBNKDEFF 1000 Dank!

VERWANDTE ARTIKEL

Am beliebtesten

Meditation