Herrschaft der Dummen

Herrschaft der Dummen

Wenn der Klügere immer nachgibt, dann leben wir unter der Herrschaft der Dummheit.

Es gibt Zeiten, in denen kluge Menschen ihre Meinung sagen müssen, weil sonst die Dummen immer mehr den Zeitgeist prägen.

Gerade ist so eine Zeit!

Der Weg ist das Ziel!

 

Ist dies das Ende der Neigung zur Begierde?

Buddha – Ehrenname des Siddharta Gautama – 560 bis 480 vor dem Jahr Null

Der Gescheitere giebt nach! Ein unsterbliches Wort. Es begründet die Weltherrschaft der Dummheit

Marie von Ebner-Eschenbach – Österreichische Schriftstellerin – 1830 bis 1916

Die menschliche Dummheit ist international

Kurt Tucholsky – Deutscher Journalist und Schriftsteller – 1890 bis 1935

Die Dummheit der Guten ist unergründlich klug

Friedrich Nietzsche – Deutscher Philosoph und klassischer Philologe – 1844 bis 1900

Dummheit ist auch eine natürliche Begabung

Wilhelm Busch – Deutscher Verfasser von satirischen in Verse gefassten Bildergeschichten – 1832 bis 1908

Mit der Dummheit kämpfen Götter selbst vergebens

Friedrich Schiller – Deutscher Dichter, Philosoph und Historiker – 1759 bis 1805