Verkehr

Verkehr

Der Verkehr in meiner Heimatstadt Stuttgart ist absolut zu Tode beruhigt, der Verkehr fließt nicht mehr, er steht, stinkt vor sich hin.

Von einer roter Ampel quälen sich die Autos 20 Meter zur nächsten roten Ampel, mir kann niemand erzählen, dass das keine Absicht ist.

Alle paar hundert Meter drückt wieder ein Freizeitsportler auf die nächste Ampel, schließlich dürfen die Fußgänger nicht warten. Dass diejenigen, die den Staat am Laufen halten in einem Auto oder LKW sitzen, das stört im Vergnügungspark Deutschland schon lange keinen mehr.

Die Staus sind gewollt, politisch herbeigeführt, durch ideologische Wünsche nach “weniger” Verkehr bedingt. Klappt aber nicht, die Leute nehmen trotzdem das Auto.

Auf den Autobahnen gibt es Baustellen, die seit Jahren die Hauptverkehrsadern blockieren, stört aber niemanden, es gibt ja ideologische Gründe für die Vorgehensweise.

Wir schaffen das!

 

Glücklichsein ist der Weg

Buddha – Ehrenname des Siddharta Gautama – 560 bis 480 vor dem Jahr Null

Ich möchte Bücher schreiben, die den Stau in jedermanns Kopf aufschließen

John Updike – US-amerikanischer Schriftsteller – 1932 bis 2009

Man erfand das Auto, um bequem im Stau zu sitzen

Andrzej Majewski – Polnischer Aphoristiker, Schriftsteller, Publizist, Feuilletonist – geboren 1966

In diesem Augenblick ging über die Brücke ein geradezu unendlicher Verkehr

Franz Kafka Österreichisch-tschechischer Schriftsteller 1883 bis 1924

Alles was Grenzen zieht und Schranken errichtet dient dazu, menschlichen Verkehr, Annäherung zwischen Menschen auszuschalten

Ernst Grünfeld – Deutscher Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler österreichischer Herkunft – 1883 bis 1938

Ein Kritiker ist ein Mann, der den Weg kennt, aber kein Auto fahren kann

Kenneth Tynan – Englischer Theaterkritiker und Autor – 1927 bis 1980