Södolf

Södolf

Der bayrische Möchtegernkaiser ‚Adolf Södolf‚ blöckt von der Kanzel, dass der kleine Armin gar erschrickt. Er hätte alles besser gemacht (das glaub ich ihm sogar, ich mag ihn trotzdem so, wie ich ein vollgerotztes Schnupftuch mag), sein Jesuswahlverein säuft ab, und das auch wohlverdient.

Rückgratlos (atemlos sowieso) haben die Parteideppen ihre Matrone am Allerwertesten geküsst, dabei alle ‚Schonlängerhierlebenden‘ zum Lebendgewicht verkauft, Politiker mit Charakter, da lachen ja die Hühner.

Ausgerechnet Södolf, dem zwischen Nieder- und Obersaufbach ein Denkmal gesetzt werden soll, für den schäbigen Schmarrn, den er ständig absondert, der Labersack.

Absetzbewegungen will er zeigen, um mit dem Rest der miesen Bande nicht komplett unterzugehen, Persönlichkeitswerte will er steigern. Bei mir jedenfalls nicht, bei mir steht er auf etwa selber Stufe wie ein vollgemachter Socken (nichts gegen Socken).

Ein übler Karrierist ist er, selbstgefällig, arrogant und am Ende auch dumm, das ist er. Im Land der Weisswurst soll er bleiben, solange jedenfalls, bis Pfeffer dort wächst, wo er wohnt.

Der Weg ist das Ziel! Södolf, gehe nicht über Los.

 

Die Politik verdirbt den Charakter

Eugen Sierke – Kulturhistoriker und Zeitungsredakteur – 1845 bis 1925

Politik ist nicht mein Leben

Roland Koch – Deutscher Politiker (CDU), MdL – geboren 1958

Der Behauptung, dass Politiker nicht denken können, ist zu widersprechen. Jeder Politiker denkt – an die nächsten Wahlen

Markus M. Ronner – Schweizer Theologe, Publizist und Journalist – geboren 1938

Politik rettet die Welt wohl nicht

Reinhold Messner – Italienischer Extrembergsteiger, Abenteurer, Politiker, MdEP – geboren 1944

Die Politik ist die Lehre vom Möglichen

Otto Von Bismarck – Deutscher Politiker, Reichskanzler – 1815 bis 1898

Politik ist ein weites Feld für Zank und Streit

Michel De Montaigne – Französischer Philosoph und Autor – 1533 bis 1592

No Comments

Post A Comment

Wordpress Social Share Plugin powered by Ultimatelysocial