Solidarisch und gerecht

Solidarisch und gerecht

Solidarisch und gerecht soll es zugehen, so die linken und ganz-linken Parolen.

Solidarisch und gerecht steht dabei für ‚andere sollen zahlen‘, bedeutet für die Sozial-Kommunisten, dass sie selbst nichts tun müssen, sondern „man“ das, was „man“ haben will, einfach jemand wegnimmt.

Ein dummes Geschwätz, ohne Inspiration, ohne Zukunft. Als leuchtendes Beispiel dient Cuba und die DDR, gerecht ist und war es dort, alle hatten NICHTS.

Der Weg ist das Ziel!

 

Es liegt in der Natur der Sache, dass Freude in einem Menschen entsteht, der frei von Reue ist

Buddha – Ehrenname des Siddharta Gautama – 560 bis 480 vor dem Jahr Null

Gerechtigkeit kann nicht nur für eine Seite sein, sondern muss für beide sein

Eleanor Roosevelt – US-amerikanische Menschenrechtsaktivistin – 1884 bis 1962

Meine Zukunft ist Gerechtigkeit

Bob Marley – Jamaikanischer Sänger, Gitarrist und Songwriter – 1945 bis 1981

Barmherzigkeit ist leichter zu üben als Gerechtigkeit

Sully Prudhomme – Französischer Dichter – 1839 bis 1907

Der Friede entspringt aus der Gerechtigkeit

Lü Buwei – Chinesischer Kaufmann, Politiker und Philosoph – 300 bis 236 vor dem Jahr Null

Das Universum steht auf der Seite der Gerechtigkeit

Martin Luther King – US-amerikanischer Theologe und Bürgerrechtler – 1929 bis 1968

No Comments

Post A Comment

Wordpress Social Share Plugin powered by Ultimatelysocial