Das Leben “nehmen”

Das Leben “nehmen”

“Man” kann den Menschen auf viele Arten das Leben “nehmen”, über die Jahrtausende hat “man” sich gegenseitig die furchtbarsten Dinge angetan.

Immer in der Überzeugung “das Richtige” zu tun, in der moralinsauren Umgebung der Gutmenschen war nie Platz für andere Meinungen, für die eigene Überzeugung müssen “die Anderen” eben Opfer bringen, man ist schließlich der Überzeugung, alle Antworten zu kennen. Und die nicht für mich sind, die sind dann eben gegen mich. So war das schon beim Adolf, nur heute behaupten die Faschisten, dass sie Antifaschisten wären.

Schon immer versuchten Ideologen, ihre Ansichten durchzusetzen, koste es, was es wolle. Besonders in Deutschland hat “man” die Weisheit mit dem Löffel gefressen, am Deutschen Wesen soll die Welt genesen!

Wieder werden die Lager gegeneinander aufgewiegelt, der Mob tobt, egal wohin “man” schaut, überall ist Unfrieden.

So nahmen in jeder Phase der menschlichen Existenz die Grausamkeiten an Individualität immer neue Höhepunkte ein, die Demagogen hetzten die Bevölkerung immer weiter auf.

“Man” kann auf unendlich viele Arten “das Leben” nehmen!

 

Das ganze Geheimnis der Existenz ist, keine Angst zu haben. Fürchte nicht, was aus dir wird, sondern verlasse dich auf niemanden. Erst in dem Moment, in dem du alle Hilfe ablehnst, bist du frei

Buddha – Ehrenname des Siddharta Gautama – 560 bis 480 vor dem Jahr Null

Niemand von Euch hat wahren Glauben, bevor er nicht seinem Bruder oder seiner Schwester das gönnt, was er glaubt was ihm selbst zusteht

Mohammed – Religionsstifter des Islam – 570 – 632

Der ganze Strudel strebt nach oben; Du glaubst zu schieben, und du wirst geschoben

Khalil Gibran – Libanesischer Künstler und Dichter – 1883 bis 1931

Niemand kann euch etwas eröffnen, das nicht schon im Dämmern eures Wissens schlummert

Johann Wolfgang von GoetheDeutscher Dichter, Dramatiker, Naturforscher und Politiker – 1749 bis 1832

Hast du einmal eine Entscheidung getroffen, verschwört sich das Universum, um sie in die Tat umzusetzen

Ralph Waldo Emerson – US-amerikanischer Philosoph und Schriftsteller – 1803 bis 1882

Ich bin die Strafe Gottes und hättet ihr nicht furchtbare Sünden begangen, so hätte Gott mich nicht als Strafe über euch kommen lassen

Dschingis Khan – Khan der Mongolen, der weite Teile Zentralasiens und Nordchinas eroberte – 1162 bis 1227

No Comments

Post A Comment

Wordpress Social Share Plugin powered by Ultimatelysocial