Ursache und Wirkung

Ursache und Wirkung

Im Buddhismus ist häufig die Rede vom Gesetz von Ursache und Wirkung.

Für mich als studierten Juristen ist dieses Gesetz auch sehr eng mit dem Strafrecht verbunden, es stellt sich dabei immer die Frage, ob eine Tat kausal für den Erfolg war. A haut B auf die Nase, B fällt nach hinten um, schlägt sich den Kopf am Bürgersteig auf und stirbt. Nun, A wollte B nicht töten, sein Schlag war aber die Ursache für den Tod des B, also für genau diese Wirkung.

Vor ca. 2 Monaten habe ich mir den Daumen böse gequetscht, ihn in einem Drehstuhl mir fast abgetrennt. Viele Stunden hat mich das Pochen des Blutes damals auf Trab gehalten, der Nagel wurde in kurzer Zeit komplett schwarz. Dann ging der Schmerz so plötzlich weg wie er gekommen ist, das Thema war erst einmal durch. Seit einigen Tagen fängt der Nagel an sich aus dem Bett zu lösen, wieder ist es schmerzhaft, allerdings liegt die Ursache dafür jetzt 2 Monate zurück. Die Wirkung ist aber im Jetzt und im Hier.

Wer heute viel Zucker zu sich nimmt, der hat morgen wahrscheinlich zugenommen. Ursache und Wirkung gilt in unendlich vielen Zusammenhängen.

So kann selbst eine Seelenverbindung ihre Ursachen in einem längst vergangenen Leben haben, die Ursachen aus dieser Zeit haben ihre Wirkungen bis in das Heute. Diese Energie, die ihr Karma nun wieder manifestiert, die stammt aus ferner Vergangenheit.

Welche Ursachen haben Sie früher gesetzt, die heute ihre Auswirkungen haben?

Haben Sie Leiden und Schmerzen mit in dieses Leben genommen?

Nach Buddha besteht das Leben aus Leiden, die wir hinter uns lassen müssen. Wie also sollen wir die Probleme lösen, die uns über die Wiedergeburten verfolgen, wie erfüllen wir unsere Lernaufgaben?

Denken Sie an die prägenden Begegnungen in Ihrem Leben, welche Seelenbegegnungen hatten Sie, welche zu Menschen, welche zu Dingen?

Zu was oder zu wem fühlen Sie eine Verbundenheit auf spiritueller Ebene? Denken Sie nach, gehen Sie in sich, gibt es ein unsichtbares Band, dass Sie mit dieser Person oder Sache verbindet?

Ist diese Beziehung aus Energie? Auf welcher Ebene findet die Verbindung statt?

Werden Sie durch diese Wirkungen beeinflusst? Finden deshalb Veränderungen in Ihrem Leben statt?

Wenn die Ursachen in der Vergangenheit stark genug waren, dann werden die Wirkungen zwangsläufig auf uns zukommen, egal, wie wir uns verhalten.

Haben Sie Verletzungen oder Gefühle aus Ihren Vorleben mitgenommen, die Sie jetzt klären müssen, dass dabei Dinge anstehen, die nur darauf gewartet haben geklärt zu werden.

Ursache und Wirkung ist ein karmisches Gesetz, wer mit Erfahrungen aus früheren Leben abschließen möchte, der muss sich diesen auch stellen.

Der Weg ist das Ziel!

 

Wer 10 Menschen liebt, der hat 10 Sorgen; wer niemanden liebt, hat keine Sorgen

Buddha – Ehrenname des indischen Philosophiestifters Siddhartha Gautama – 560 bis 480 vor dem Jahr Null

Manchmal denke ich, Angst ist die Ursache allen Unglücks

Cornelia Funke – Deutsche Kinder- und Jugendbuchautorin – geboren 1958

Weil das, woraus etwas getan wird, eine Ursache dessen ist, was daraus gemacht wird; und notwendigerweise trägt jede Ursache zur Existenz der Wirkung bei

Anselm von Canterbury – Theologe und Philosoph des Mittelalters – 1033 bis 1109

Es gibt Menschen mit leuchtendem und Menschen mit glänzendem Verstande. Die ersten erhellen ihre Umgebung, die zweiten verdunkeln sie

Marie von Ebner-Eschenbach – Österreichische Schriftstellerin – 1830 bis 1916

Wo keine Wirkung ist, braucht man keine Ursache zu suchen

Jean Jacques Rousseau – Französischsprachiger Schriftsteller – 1712 bis 1778

Zufall ist ein Wort ohne Sinn; nichts kann ohne Ursache existieren

Voltaire – Autor der französischen und europäischen Aufklärung – 1694 bis 1778

No Comments

Post A Comment

Wordpress Social Share Plugin powered by Ultimatelysocial