Chan (Zen) Buddhismus im Alltag

Kaufhaus-Buddhisten

Im Baumarkt schnell einen Buddha gekauft, und sich danach für einen Buddhisten halten, das sind die Besten.

Klar, eine Statue Buddhas verbreitet Ruhe und Frieden, aber was ist über die Philosophie des Lehrers aller Lehrer bekannt?

Wer A sagt, der sollte auch B sagen, oder erkennen, dass A falsch war.

Wer sich von der stillen Präsenz Buddhas angezogen fühlt, der sollte auch „tiefer“ in die Sache einsteigen, sich über die Weltanschauung informieren.

Ganz einfach gefragt:

1. Was sind die Kernaussagen des Buddha?

2. Warum fühlen Sie sich von seinem Abbild angezogen?

3. Wie könnten die Lehren Buddhas für Sie Auswirkungen haben?

4. Wo wird der buddhistische Weg für Sie beginnen?

5. Weshalb frage ich Sie diese Fragen?

Der Weg ist das Ziel!

 

Blickt auf die Weite, die Festigkeit, die Raschheit des Himmels und hört einmal auf, Wertloses zu bewundern

Anicius Manlius Boethius – Römischer Gelehrter – 480 bis 524

Wem Gott ein Amt gibt, dem gibt er auch Verstand, – ist ein alter Scherz, den man wohl in unsern Zeiten nicht gar für Ernst wird behaupten wollen

Georg Wilhelm Friedrich Hegel – Deutscher Philosoph – 1770 bis 1831

Wir Deutschen hassen gründlich, dauernd; da wir zu ehrlich, auch zu unbeholfen sind, um uns mit schneller Perfidie zu rächen, so hassen wir bis zu unserem letzten Atemzug

Heinrich Heine – Deutschen Dichter – 1797 bis 1856

Die mobile Version verlassen