„Deutschlandtrend“ der ARD

„Deutschlandtrend“ der ARD

Vorneweg für meine zahlreichen Leser aus dem Ausland: die ARD ist ein über Zwangsgebühren finanzierter Rundfunkverband. In den maßgeblichen Stellen sitzen fast nur Politiker, oder deren Günstlinge. Jeder deutsche Haushalt muss ca. 20 Teuro im Monat bezahlen, ob „man“ das Angebot nutzt, oder eben nicht. Die Menschen, die nicht bezahlen wollen (oder können), die landen dann auch im Gefängnis.

Schon durch die Art der Konstruktion, und unter Berücksichtigung der Auswahl der „Entscheidungsträger“, ist jedem vernünftigen Leser bereits klar, unter welchen „Kriterien“ dann das „Programm“ dieser ARD gestaltet wird.

Nun veröffentlicht die ARD wöchentlich „Umfragewerte“ über die Regierung und deren Arbeit (genannt: „Deutschlandtrend“). Gerade diese Woche war zu lesen, dass die „Zufriedenheit mit der Bundesregierung weiter gestiegen sei und einen neuen Bestwert erreicht habe“. Nun, diese Aussage deckt sich so gar nicht mit meinen Beobachtungen, was mich zu diesem Text inspiriert hat.

Laut dem „Deutschlandtrend“ sind 66 Prozent der Deutschen angeblich „sehr zufrieden oder zufrieden“ mit der „Arbeit“ ihrer Regierung.

In meinem Umfeld ist dies jedoch völlig anders, NIEMAND äußert sich auch nur entfernt „positiv“ über die Regierung; ganz im Gegenteil, die Menschen, die ich treffe und mit denen ich rede, die schäumen vor Wut, zufrieden ist jedenfalls keiner.

Wie läßt sich diese Diskrepanz erklären?

Also habe ich eine Umfrage gestartet, ich habe Menschen auf der Strasse gefragt, ob sie denn mit unserer Regierung zufrieden seinen. In den Warteschlangen habe ich gefragt, am Parkplatz, vor dem Kaffeehaus, kurzum: ich habe ca. 50 Personen in 3 Tagen angesprochen. Dabei sagte ich, dass ich für die Lokalzeitung einen Artikel schreiben müsse, und deshalb die „Meinung der Strasse“ erkunden will.

50 wahllos angetroffene Menschen, also genau so „repräsentativ“ wie der „Deutschlandtrend“ der ARD.

Und das Ergebnis war „erleuchtend“. Bis auf 5 ältere Herrschaften war NIEMAND (von den 50 Personen) mit der „Arbeit“ der Regierung „sehr zufrieden oder zufrieden“, was mir entgegenkam war ausnahmslos Unzufriedenheit, Enttäuschung oder sogar unbändige Wut.

Die Regierung beliebt wie noch nie? Märchenhafte Bestwerte im „besten“ Land der Welt, das ist schlicht und einfach gelogen!

In meiner Umfrage waren über 90 % nicht oder überhaupt nicht mit der „Arbeit“ unserer Regierung zufrieden.

Doch wer lügt hier, und vor allen Dingen, wer könnte davon profitieren? Finden vielleicht gar keine Umfragen statt?

Wer die Bilder gesehen hat, wie der kleine Jens niedergeschrien und angespuckt wird, der hat die Wahrheit gesehen!

Meine buddhistische Seele kocht vor Wut!

Die vier edlen Wahrheiten sind die Grundlagen der buddhistischen Lehre. Hier heißt es: Rechte Erkenntnis und rechter Entschluß führen zu rechtem Reden und rechtem Verhalten.

Ich sehe, dass ich hier getäuscht werde soll, ich entschließe mich dazu, meine Erkenntnis laut auszusprechen und zu handeln, indem ich meine Meinung hier mit meinen Lesern teile.

Was wahr ist, das darf man (noch) sagen!

Wenn Sie mir nicht glauben wollen, dann fragen Sie auf der Strasse doch einmal selbst herum!

 

Wer die Wahrheit hören will, den sollte man vorher fragen, ob er sie ertragen kann
Ernst R. Hauschka – Deutscher Lyriker – 1926 bis 2012

Wenn du das Unmögliche ausgeschlossen hast, dann ist das, was übrig bleibt, die Wahrheit, wie unwahrscheinlich sie auch ist
Sir Arthur Conan Doyle – Britischer Arzt und Schriftsteller (Sherlock Holmes) – 1859 bis 1930

Die Unwissenheit kommt der Wahrheit näher als das Vorurteil
Wladimir Iljitsch Lenin – Russischer Politiker – 1870 bis 1924