SKANDAL bei Corona-Tests

Corona

SKANDAL bei Corona-Tests

Rechnet man den Schaden, den die nutzlosen PCR-Tests in den USA verursacht haben auf Deutschland herunter (vergleichendes Verfahren), dann ergibt sich, dass 2 Milliarden für NICHTS ausgegeben wurden, für fehlerhafte Tests, die in Deutschland vom „Super-Virologen“ mitentwickelt worden waren.

 

Der zuständige, deutsche „Virologe“ hat den Amerikanern die Tests angedient, dort sei ein Schaden von 13 Milliarden entstanden. Die New York Times berichtet von möglichen anstehenden Prozessen.

 

Bei dieser Perle der Wissenschaft handelt es sich auch um den wichtigsten Berater der deutschen „Eliten“. Seiner vorausschauenden Führung verdankt das Land sehr viel, einfühlsam sprach er zu uns.

 

So wie es scheint machte Struwwelpeter für sich persönlich alles richtig, ganz wie sein Bruder im Geisteder kleine Jens. Überhaupt haben beide recht gut „abgeschnitten“, sind aus der Krise „gut“ herausgekommen.

 

Laut der NYT war vielleicht alles ein Riesenbetrug. Die USA scheinen ein Strafverfahren auch gegen Struwwelpeter zu prüfen.

 

Er und seine Rasselbande haben die Wirtschaft ruiniert, vielleicht hatte keiner die Absicht, es ist aber so.

 

Weitere US-Portale sprechen schon vom größten Betrug der Geschichte.

 

Die teutonische Qualitätspresse scheint in Schockstarre, das Ende naht, bitte schnell noch einen Tee! Neue Horrorzahlen werden stattdessen vom „Propaganda-Mimimi“ verlautbart. Kein Wort über den möglichen Skandal, wie kann das sein? Kurzarbeit vielleicht?

 

Schon im März hatte ich geschrieben, dass mir die Geschichte nicht schlüssig vorkommt, dass die Angst eine Krankheit werden wird.

 

Ich finde es falsch, wenn immer weniger sich abschuften um die Wohltaten zu erarbeiten, die hier verteilt werden. Wird es in Deutschland einen Untersuchungsausschuss geben? Wer hat am Ende persönlich profitiert?

 

Alternativlos ist auf dieser Welt rein gar nichts, immer gibt es Wege und Mittel. Sie fuhren „auf Sicht“, ohne je „zu sehen“, ich kann das Gelaber nicht mehr hören. Lösungen will ich sehen, wirtschaftlich an geltenden Welt-Standards orientiert, ökologisch aber nicht ideologisch, nicht schon wieder soll am deutschen Wesen die Welt genesen!

 

Ruhe und Ordnung müssen wieder hergestellt werden, Chaos bringt nur Not und Verzweiflung. Wenn jetzt nicht Friede einkehrt werden die Zustände aus den USA zu uns kommen, in Holland und Belgien sind sie ebenfalls ALLTAG geworden. Alternativlos ist, sich darüber „jetzt“ Gedanken zu machen.

 

Deutschland testet den Katastrophenfall; ausgerechnet heute, wo alles so katastrophal läuft? Was für ein seltsamer Zufall, ach ja, Zufälle gibt es buddhistisch gesehen auch nicht.

 

War die Pandemie ein gigantisches Täuschungsmanöver? Jede Art von „Stimmungsmache“ erscheint mir nun hochverdächtig, ich glaub ich bin „im falschen Film“. In der auffällig unabhängigen Schweizer NZZ fragt „man“, was wäre, wenn die „Covidioten“ recht behalten?

 

Das würde dann allerdings den Ruf nach Konsequenzen nach sich ziehen, vielleicht müßte so mancher Besitzer die neue Villa ganz schnell wieder räumen. Mein Mitgefühl hielte sich in Grenzen, rein buddhistisch gesehen natürlich.

 

Nach der NZZ waren die Statistiken über den Virus falsch, „man“ sah vor lauter Wald die Bäume einfach nicht mehr. Also in zwei erstzunehmenden Publikationen (USA und Schweiz) werden seriöse Stimmen laut, die Kritik üben. Unwissenheit schützt vor Strafe nicht! CNN gibt zur Kenntnis, dass Schweden doch den besten Weg gewählt hatte, bei Öffentlich und Rechtlich, da lachen jetzt die Hühner. Stramm dröhnt aus „1984“ die Propaganda, der Sieg kann nur noch eine Frage der Zeit sein.

 

Die Verantwortlichen müssen zur Rechenschaft gezogen werden, in deren Haut möchte ich nicht stecken.

 

Wer hat hier welche Gesetze gebrochen?

 

Rücktritte erscheinen nur noch eine Frage der Zeit, „Amtsmissbrauch“ steht im Raum. Wohin werden die Angespuckten fliehen, um nicht mehr angespuckt zu werden?

 

Der Bill hat schon in Betriebssystemen die Viren nicht in den Griff bekommen, warum muss gerade er jetzt sprechen? Dem Robert-Koch, dem Spiegel, der Charité, flossen Gelder von ihm zu, die WHO wurde „gefügig“ gemacht.

 

Mein Gefühl ist, dass hier etwas völlig anderes läuft, was wir für real halten nach Buddha sowieso nie „echt“ sein kann.

 

Zu Fasching kaufe ich mir einen Aluhut aus Restbeständen meiner Regierung.

 

 

 

Zuerst verwirren sich die Worte, dann verwirren sich die Begriffe, und schließlich verwirren sich die Sachen

Chinesisches Sprichwort

 

Jeder Irrtum hat drei Stufen: Auf der ersten wird er ins Leben gerufen, auf der zweiten will man ihn nicht eingestehen, auf der dritten macht nichts ihn ungeschehen

– Franz Grillparzer – Österreichischer Schriftsteller – 1791 bis 1872

 

Wir leben in einer Zeit vollkommener Mittel und verworrener Ziele

– Albert Einstein – Deutscher Physiker – 1879 bis 1955

 

 

No Comments

Post A Comment

Wordpress Social Share Plugin powered by Ultimatelysocial
error: Content is protected !!